Das Frühlingswetter zeigt sich aktuell nicht gerade von seiner besten Seite. Foto: Karoline Thalhofer - stock.adobe.com

Das Frühlingswetter zeigt sich aktuell nicht gerade von seiner besten Seite. Foto: Karoline Thalhofer - stock.adobe.com

Landkreis 21.04.2021 Von Holger Lachnit

Längerer Frühling nicht in Sicht

Guten Tag – ein Kommentar

Was war das gestern für ein schöner Tag. Doch leider macht der Frühling schnell wieder eine Pause.

Dazu passt, dass wir deutschlandweit aktuell sogar den kältesten April seit 1929 mit einer Durchschnittstemperatur von gerade einmal 4,5 Grad haben. Daran ändert auch der sonnige gestrige Tag nichts.

Heute vor einem Jahr hatten wir übrigens Frühling: In Nienburg schien am 21. April 2020, das war ein Dienstag, 13 Stunden lang die Sonne, und die Höchsttemperatur lag bei 17,8 Grad. Werte, von denen wir aktuell nur träumen dürfen.

Glaubt man der Prognose von wetter.de, so wird heute zwar der wärmste Tag der Woche sein, danach sollen die Temperaturen aber wieder in den Keller rauschen. Am Donnerstag werden einstellige Temperaturen erwartet.

Und das Schlimmste ist: Selbst im Mai sehen die Experten keine Wetterbesserung: „Der Frühsommer wird im Mai böse ausgebremst. Denn die wärmeren Ansätze bei den Langfrist-Vorhersagen sind wieder in der Minderheit. Die Wetter-Computer zeigen für den Mai 2021 leider kein richtiges Frühsommer-Wetter mehr“, schreibt wetter.de.

Da bleibt nur zu hoffen, dass sich die Wetterexperten irren, schließlich sind so lange Vorhersagezeiträume mit großen Ungewissheiten behaftet.

Falls die Wetterfrösche doch recht behalten sollten, gilt eben die Binsenweisheit, dass es eigentlich kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur die falsche Kleidung.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.