Fünf Gewinne statt einem

Fünf Gewinne statt einem

Sebastian Stüben DH

Das ist Wahnsinn: Mehr als 4000 HARKE-Abonnenten sind in der Verlosung der 61502 der Heimatzeitung. Das sind fast doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Damals hatten etwa 2500 Bögen den Verlag erreicht. Und bereits da war die Freude über die hohe Teilnehmerahl riesengroß – und sie mischte sich schnell mit der Sorge, ob der Kirchplatz bei der Verlosung nicht aus allen Nähten platzen und zum Sicherheitsrisiko werden würde. Damals galt nämlich zunächst noch die Bedingung, dass der Gewinner persönlich auf dem Kirchplatz erscheinen müsse, um den Scheck über 10.000 Euro entgegenzunehmen. Einige Tage vor der Ziehung hatte sich die Heimatzeitung dann in Absprache mit Stadt und Sicherheitsbehörden dazu entschlossen, diese Bedingung aufzuheben.

Und es war eine gute Entscheidung: Zwar war der Gewinner nicht selbst vor Ort, aber die Stimmung unter den trotzdem zahlreich erschienenen Teilnehmern war angenehm vorweihnachtlich. Heute um 18 Uhr (Kirchplatz Nienburg) ist die Chance größer, dass trotz fehlender Anwesenheitspflicht ein Gewinner vor Ort ist.

Es gibt nämlich statt einmal 10000 Euro fünf Geldgewinne: einmal 5000 Euro, einmal 2000 Euro und dreimal je 1000 Euro. Vielleicht dürfen sich neben den Gewinnern auch Nienburgs Einzelhändler freuen, wenn die glücklichen Gewinner gleich in der Innenstadt beim „Moonlight-Shopping“ bis 22 Uhr zuschlagen werden.