Moskau 20.01.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Fünf Tote bei Bruch einer Heißwasserleitung in Russland

Mindestens fünf Menschen sind am Morgen in Russland beim Bruch einer Heißwasserleitung in einer Herberge in Perm am Ural ums Leben gekommen. Drei weitere Personen wurden mit schweren Verbrennungen im Krankenhaus behandelt, berichteten russische Medien. Durch den Rohrbruch sei eine Etage des Herberge „Karamel“ in einem Industrieviertel von Perm völlig mit siedendem Wasser überflutet worden.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2020, 06:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.