Mit Verschwörungstheorien wird immer wieder versucht, unsere Demokratie zu untergraben. Symbolfoto: blende11.photo / Adobe Stock

Mit Verschwörungstheorien wird immer wieder versucht, unsere Demokratie zu untergraben. Symbolfoto: blende11.photo / Adobe Stock

Landkreis 08.05.2020 Von Holger Lachnit

Für Demokratie, gegen Lügen

Es ist immer gut, kritisch zu sein und Dinge zu hinterfragen. Dies gilt auch für das Handeln des Staates und seiner Regierung. Was jedoch nicht gut ist, wenn Verschwörungstheorien aufgestellt werden, um unsere Demokratie zu untergraben. In der Debatte über Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht melden sich jetzt Verschwörungstheoretiker zu Wort. Vor allem über die sozialen Medien verbreiten sie mit professionell erstellten Videos und vermeintlichen Nachrichten nachweisliche Lügen.

Wir können und müssen unserem Staat, seinen Organen und deren Vertretern vertrauen. Das bisherige Handeln der Verantwortlichen hat dazu geführt, dass die Coronavirus-Pandemie in Deutschland vergleichsweise glimpflich verläuft und dass ab Montag weitere Lockerungen möglich sind.

Das bedeutet jedoch nicht, dass die Vertreter des Staates immer alles richtig machen. Doch das Wunderbare an unsere Demokratie ist, dass man alle Entscheidungen von unabhängigen Gerichten überprüfen lassen kann. Es kommt sogar vor, dass sich Vertreter des Staates bei Betroffenen persönlich entschuldigen, wenn sie falsch gehandelt haben.

Lassen Sie uns gemeinsam allen Feinden der Demokratie entgegentreten.

Bitte bleiben Sie gesund!

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2020, 20:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.