Gisa Dannenberg, Finja Krusemeyer, Pia Louisa Oehlerking, Lasse Rehren und Anne-Mette Oehlerking. DLRG Ortsgruppe Nienburg

Gisa Dannenberg, Finja Krusemeyer, Pia Louisa Oehlerking, Lasse Rehren und Anne-Mette Oehlerking. DLRG Ortsgruppe Nienburg

Nienburg 21.10.2018 Von Die Harke

Für Schwimmkurse gerüstet

Fünf neue Ausbildungsassistenten bei der DLRG Nienburg

60 Lerneinheiten à 45 Minuten in einer Woche – ein straffes Programm, das sich fünf angehende junge Trainer der DLRG-Ortsgruppe Nienburg für die Herbstferien beziehungsweise den extra dafür genommen Urlaub aufgehalst haben. Doch der Aufwand und die Motivation lohnten sich: Gisa Dannenberg, Anne-Mette Oehlerking, Pia Louisa Oehlerking, Finja Krusemeyer und Lasse Rehren sind jetzt offiziell „Ausbildungsassistenten Schwimmen und Rettungsschwimmen“. Die fünf, die schon seit einiger Zeit mit erfahrenen Trainern an den drei Trainingsstandorten der DLRG-Ortsgruppe Nienburg am Beckenrand stehen, weilten dafür in Munster im Heidekreis. Inhaltlich ging es um zwei in der DLRG natürlich verwandte, aber doch sehr unterschiedliche Themen: Die Schwimmausbildung beschäftigt sich mit dem grundsätzlichen Erlernen des Schwimmens, angefangen von der Wassergewöhnung für Kinder ab drei Jahren über die Anfängerschwimmausbildung, das Erlangen der sicheren Schwimmfähigkeit bis zum Perfektionieren der einzelnen Schwimmarten. Der Themenbereich Rettungsschwimmen umfasst neben der Fähigkeit zur Selbstrettung auch die Fremdrettung. Neben den rein rettungsschwimmerischen Inhalten schließt dies auch theoretischen Unterricht oder zum Beispiel die Vermittlung der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit ein.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.