Landkreis 06.02.2018 Von Die Harke

Für Stotternde, Alleinstehende und Eltern

Neue Selbsthilfeangebote bei KIBIS

Mehrere Selbsthilfegruppen im Landkreis erweitern in Kürze das Angebot der Selbsthilfe-Kontaktstelle [DATENBANK=1277]KIBIS[/DATENBANK]. Es gibt Angebote für Menschen mit Sehbehinderungen, für Alleinstehende, Stotternde, Polyneuropathie-Erkrankte und für Eltern psychisch erkrankter Kinder. Die Gruppe „Lichtblick“ für Menschen mit Sehbehinderung – und Angehörige – trifft sich jeden ersten und dritten Freitag im Monat um 15 Uhr im Beratungszentrum des Paritätischen an der Von-Philipsborn-Straße 1 in Nienburg. Darum geht es: Erfahrungsaustausch, gegenseitige Hilfe, Verständnis füreinander und Freude am Miteinander. Infos unter Telefon (05769) 239 oder per E-Mail an brinkamnn-kamm@t- online.de.

Die „Alleinstehenden 55plus“ hatten gestern ihr Gründungstreffen. „Es sind noch Plätze frei, sich einzubringen“, teilen die Organisatoren mit. Kontakt über die KIBIS unter Telefon (05021) 973525 oder E-Mail an selbsthilfe.nienburg@paritaetischer.de.

Am Freitag, 9. Februar, um 17 Uhr trifft sich die Gruppe für stotternde Menschen an der Von-Philipsborn-Straße 1 in Nienburg zum ersten Mal. Die KIBIS freut sich auf Mitstreiter unter Telefon (05021) 973525 oder per E-Mail an selbsthilfe.nienburg@paritaetischer.de.

Eltern psychisch erkrankter Kinder tauschen sich zum zweiten Mal am Sonntag, 18. Februar, um 17 Uhr im KIBIS-Raum an der Von-Philipsborn-Straße 1 in Nienburg über ihre Sorgen und Ängste aus.

Am Montag, 26. Februar, um 14.30 Uhr haben Menschen, die unter Polyneuropathie leiden, zum ersten Mal die Gelegenheit, sich kennenzulernen und offen über ihre Gefühlslagen und alltäglichen Schwierigkeiten mit dieser Erkrankung zu sprechen. Infos unter Telefon (05021) 973525 oder per E-Mail an selbsthilfe.nienburg@paritaetischer.de.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.