Im Oyler Vereinsheim – und ebenso beim TSV Lemke, dem SC Marklohe und dem Schützenverein Marklohe – hängen ab sofort Defibrillatoren. Oyles Fußball-Spartenleiter Martin Gaede (links) und Vorsitzender Dieter Boswyk hoffen indes, das Gerät niemals benutzen zu müssen.	Schwiersch

Im Oyler Vereinsheim – und ebenso beim TSV Lemke, dem SC Marklohe und dem Schützenverein Marklohe – hängen ab sofort Defibrillatoren. Oyles Fußball-Spartenleiter Martin Gaede (links) und Vorsitzender Dieter Boswyk hoffen indes, das Gerät niemals benutzen zu müssen. Schwiersch

Für den Notfall etwas besser gewappnet

Auf Initiative der JG Oyle unterstützt die Gemeinde Marklohe den Kauf von vier Defibrillatoren

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen