Lädt am 9. März nach Haßbergen ein: Prof. Dr. Klaus Karies. Karies

Lädt am 9. März nach Haßbergen ein: Prof. Dr. Klaus Karies. Karies

Haßbergen 18.02.2017 Von Die Harke

Für ein nachhaltiges Leben auf dieser Erde

Vortrag von Prof. Dr. Klaus Kairies am 9. März in der Alten Kapelle

Zu einem Vortrag mit geführter Meditation lädt Prof. Dr. Klaus Karies für Donnerstag, 9. März, ab 19.30 Uhr in [DATENBANK=1501]Haßbergens Alte Kapelle[/DATENBANK] ein. „Haben künftige Generationen die Möglichkeit, auf der Erde ein lebenswertes Leben zu leben? So, wie es momentan aussieht, wohl eher nicht.So erhob Ban Ki-moon, ehemaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen, immer wieder neu die Forderung nach einer stärkeren Berücksichtigung von Nachhaltigkeit. Die Art und Weise des Umgangs der Menschheit mit der Erde heutzutage bezeichnete er als globalen Selbstmordpakt, und diverse Krisen auf der Welt, wie Hunger, Terror, Krieg, Flüchtlinge, Klimawandel, Umweltverschmutzung, Massentierhaltung, Vergewaltigungen, Kinderarbeit, psychosoziale Krankheiten bestätigen ihn in seiner Einschätzung. Es ist also kein Wunder, wenn sich immer mehr Menschen weltweit sicher sind, dass es wie bisher nicht weitergehen kann“, so Karies.

Weiter schreibt der Referent: „Im Vortrag wird gezeigt, warum es für ein nachhaltiges Leben auf der Erde von essentieller Bedeutung ist, der spirituellen Dimension im Menschen mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Diese für die Augen unsichtbare Dimension ist zwar das Wesentliche im Menschen, sie spielt in der heutigen Zeit aber eine eher untergeordnete Rolle. In diesem Sinne verfügt der heutige Mensch noch über Entwicklungsmöglichkeiten, da ist noch Luft nach oben. Und wenn es gelingt, die spirituelle Dimension kollektiv in das tägliche Leben zu integrieren, nehmen Konflikte ab und ein nachhaltiges Leben auf der Erde rückt in greifbare Nähe.“ Mit der geführten Meditation am Ende des Vortrags besteht die Möglichkeit, ein Gefühl dafür zu bekommen, was es bedeuten kann, sich der jedem Menschen innewohnenden spirituellen Dimension zu nähern. Vorkenntnisse sind für die Meditation nicht erforderlich.

Der Eintritt beträgt fünf Euro. Karten sind direkt an der Abendkasse sowie bei der Volksbank Haßbergen, Telefon (0 50 24) 88 00 40, oder über info@hassbergen.de erhältlich.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.