Den Preis überreichten Laudator Martin Amberg und Landesbischof Ralf Meister an Georg Beck, Susanne Brigsne, Reinhard Kiparski und Walter Josepeit für die „Kontakte“-Redaktion (von links). Dethard Hilbig

Den Preis überreichten Laudator Martin Amberg und Landesbischof Ralf Meister an Georg Beck, Susanne Brigsne, Reinhard Kiparski und Walter Josepeit für die „Kontakte“-Redaktion (von links). Dethard Hilbig

Nienburg 01.12.2017 Von Die Harke, Von Nikias Schmidetzki

Für eine kreative Fotoidee belohnt worden

Sonderpreis für Kirchenmagazin „Kontakte“ der Kreuzkirche und St. Johannisgemeinde

Für eine innovative Fotoidee ist „Kontakte“, das gemeinsame Kirchenmagazin der Nienburger Kreuzkirchengemeinde und der Langendammer Johannisgemeinde, mit dem Sonderpreis „Beste Fotoauswahl“ des Gemeindebriefpreises von der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover ausgezeichnet worden. Das dreimonatlich erscheinende Heft, das beide Gemeinden seit dem vergangenen Jahr herausgeben, hatte sich im Jahr des Reformationsjubiläums auf die Fahnen geschrieben, die Lutherrose aus Menschen nachzubilden. Im ersten Teil war ein Foto der Vorbereitungen zu sehen, nach dem Fototermin schließlich folgte eine Ausgabe, dessen Titel die lebendige Lutherrose zeigt.

Mit diesem Einfall hat die Redaktion die Jury überzeugt, die in ihrer Laudatio schreibt: „Eine ziemlich verrückte Idee ist Wirklichkeit geworden: Die lebendige Lutherrose der Gemeinden Kreuzkirche und St. Johannis Langendamm mit mehr als 250 Menschen ist ein Augenschmaus, ein handwerklich und organisatorisch perfekt inszenierter fotografischer Beitrag zum Reformationsjubiläum. Das Motiv aus luftiger Höhe verbindet Himmel und Erde. Ein fantastischer Anblick! Ein starkes Foto mit Symbolcharakter!

Solche Titelbilder wecken Neugier, Interesse – ja, Lust auf Gemeindeleben. Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik und seine Fachpublikation ,Gemeindebrief‘ gratulieren der Redaktion des Kirchenmagazins ,Kontakte‘ für diesen spektakulären Einstieg in ihre 24-seitige Herbstausgabe. Wir wünschen weiterhin viel kreative Impulse und verrückte Fotoideen. Die Leserschaft wird es freuen!“

Das tolle Abschneiden sei ein Ergebnis von guter gemeinsamer Planung und Absprache von Artikeln und Fotos, meinen die beiden Pastoren Reinhard Kiparski und Georg Beck. Dass „Kontakte“ mit dem Preis unter 185 Bewerbungsexemplaren ausgezeichnet wurde, „ehrt uns sehr und ermutigt uns, den eingeschlagenen Weg eines Gemeinde übergreifenden Kirchenmagazins fortzusetzen“, teilen die Pastoren mit.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.