Die SPD-Fraktion im Diepenauer Gemeinderat möchte sich für eine ausreichende Beleuchtung der Gehwege einsetzen. Foto: SPD-Fraktion Diepenau

Die SPD-Fraktion im Diepenauer Gemeinderat möchte sich für eine ausreichende Beleuchtung der Gehwege einsetzen. Foto: SPD-Fraktion Diepenau

Diepenau 14.04.2021 Von Die Harke

Für gut ausgeleuchtete Gehwege

SPD-Fraktion in Diepenau will sich dafür einsetzen

Im Flecken Diepenau gibt es nach Angaben der SPD-Fraktion einige dunkle Ecken mit mangelhafter Straßenbeleuchtung. Dies sei teilweise von Anliegern an die SPD-Fraktion im Flecken Diepenau herangetragen worden.

„Allerdings kann man es bei abendlichen Spaziergängen auch selbst feststellen. Es gibt Stellen, an denen es stockdunkel ist in unserem Flecken. Die Anwohner fühlen sich aufgrund der schlechten oder gänzlich fehlenden Beleuchtung unwohl und unsicher, sie haben Sorge zu stolpern oder sich zu verletzen. Vor allem im Winter, wenn die Tage kürzer sind und die Dunkelheit schneller einbricht, wird hier ein deutlich höheres Sicherheitsrisiko gesehen. Insbesondere Frauen und Kinder fühlen sich auf gut ausgeleuchteten Gehwegen und Straßenabschnitten sicherer. Für uns sind gut ausgeleuchtete Gehwege selbstverständlich, deshalb werden wir im Zuge unserer Ratsarbeit darauf besonders hinweisen“, sagt Jens Engelking.

Ein Beispiel sei der „Kampweg“ in Diepenau, ein weiteres Beispiel die Straße „Zum Bramkamp“ im Ortsteil Bramkamp. Hier würde es Sinn machen zwei neue Straßenlampen zu installieren, um die Anliegerstraße durchgängig zu „erhellen“, so Engelking.

Manuela Kretschmer plädiert für gut beleuchtete Bushaltestellen: „Es kann nicht sein, dass die Kinder im Winter im Dunkeln auf den Bus warten müssen. Zu einem sicheren Schulweg gehört auch eine gut ausgeleuchtete und gut einsehbare Bushaltestelle“, ist die Nordelerin überzeugt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2021, 16:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.