Kirill Kutsenko (15) spielt mit seiner Mutter Elena (41) auf einer Rasenfläche der Deula in Nienburg Fußball. Die beiden sind Mitte März aus Dnepr in der Ukraine geflüchtet. Foto: Stüben

Kirill Kutsenko (15) spielt mit seiner Mutter Elena (41) auf einer Rasenfläche der Deula in Nienburg Fußball. Die beiden sind Mitte März aus Dnepr in der Ukraine geflüchtet. Foto: Stüben

Nienburg 18.07.2022 Von Sebastian Stüben

Traumberuf Fußballprofi

15-jähriger Ukrainer flüchtet für sportliche Zukunft

Zusammen mit seiner Mutter ist der 15-jährige Kirill Kutsenko aus dem ukrainischen Dnepr nach Deutschland geflüchtet. Trotz Angeboten von Hannover 96 und Werder Bremen will er auch in der kommenden Saison beim SV BE Steimbke spielen. Doch sein Wunsch bleibt der Profifußball.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2022, 05:55 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen