Fußball-Kreisliga: Liebenau sagt Partie in Rehburg ab

Fußball-Kreisliga: Liebenau sagt Partie in Rehburg ab

Bittere Pille für das Liebenauer Trainergespann Bastian Blome und André Jezek (von links): Sie mussten das Spiel in Rehburg aufgrund von Spielermangel absagen. Foto: Keßler

Der vierte Spieltag der Fußball-Kreisliga sollte am Sonnabend eigentlich mit drei Partien starten, doch am frühen Samstagmorgen musste der SV Aue Liebenau die Partie beim RSV Rehburg absagen. Ein Coronaausbruch liegt jedoch nicht vor, der Grund für die Absage gestaltet sich wesentlich profaner: Aue-Trainer André Jezek standen schlicht nicht genügend Spieler zur Verfügung, um am Meßloher Weg antreten zu können.

Jezek: „Wir haben einige Verletzte, dazu kommt noch die Urlaubszeit. Dieser Schritt tut weh, doch er war alternativlos.“ Die Begegnung wird somit 5:0 für den RSV um Coach Markus Thielker gewertet werden. Jezek teilte Thielker seine Entscheidung persönlich mit. „Ich habe mich bei Markus entschuldigt. Es ist nicht schön für uns, nicht schön für die Spieler des RSV und nicht schön für die Zuschauer“, führt Jezek im HARKE-Gespräch aus. Liebenau hätten mit Alexander Bleeke, Niklas Schierholz, Jan Karsch sowie Michel und Thorsten Schröder nur fünf Spieler der Erstvertretung zur Verfügung gestanden.

„Wir haben bis zuletzt alles versucht, eine Truppe unter mithilfe der Zweitvertretung auf den Platz zu bekommen, ich hätte auch selbst gespielt, aber am Ende hat es nicht gereicht. Es tut mir leid, gerade weil wir eine solide Vorbereitung absolviert haben. Mit einem 23-Mann-Kader sollte das nicht passieren, aber wir haben im Moment einfach die Seuche.“

Somit empfängt nur noch der SV Husum am Nachmittag den SC Marklohe. Der SC Uchte erwartet, ebenfalls ab 16 Uhr, den RW Estorf-Leeseringen im Sandbergstadion.