Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Fußball - Spielberichte

Anzeige

Augsburg

Nach Posse um Funkel: Düsseldorf holt vierten Sieg am Stück

Düsseldorf gewinnt 2:1 in Augsburg. Foto: Stefan P...Düsseldorf gewinnt 2:1 in Augsburg. Foto: Stefan Puchner
Düsseldorf gewinnt 2:1 in Augsburg. Foto: Stefan Puchner
Düsseldorf gewinnt 2:1 in Augsburg. Foto: Stefan Puchner

«Friedhelm, Friedhelm, Friedhelm»: Immer wieder riefen die Düsseldorfer Fans nach ihrem Trainer-Oldie. Auch nach dem Theater um die Zukunft Funkels hat Fortuna Düsseldorf im Kellerduell beim FC Augsburg den vierten Dreier in der Fußball-Bundesliga nacheinander gefeiert.

Joker Benito Raman (89. Minute) schoss die Gäste am Samstag im 100. Pflichtspiel des 65-Jährigen an der Seitenlinie der Rheinländer zum späten 2:1 (1:0)-Sieg.
«Das ist ein schönes Gefühl, keine Frage», sagte Funkel zu den Gesängen der Fortuna-Fans. Viel wichtiger war ihm aber der Sieg, womit die Rheinländer die Krise bei den schon seit neun Partien sieglosen Fuggerstädtern verschärften. «Das ist auch wichtig für das Selbstbewusstsein, für unseren weiteren Weg», sagte Funkel.
Vor 27.568 Zuschauern brachte Marvin Ducksch (45.) die Düsseldorfer Offensiv-Minimalisten mit seinem ersten Saisontor in Führung. «Das war der verdiente Lohn für meine Arbeit in der Wintervorbereitung», befand der Fortuna-Stürmer. Jonathan Schmid (64.) glich zwischenzeitlich für den FCA, der mit Georg Kobel schon seine dritte Nummer eins in dieser Saison einsetzte, mit einem direkt verwandelten Freistoß aus. In der Schlussphase machte Raman den Rückrunden-

Fehlstart der Hausherren perfekt. Düsseldorf hat mittlerweile sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellen-15. FCA.
«Wir haben zu viele Fehler hintereinander gemacht», bemängelte Coach Manuel Baum. «Das werden wir definitiv deutlich besprechen.» Manager Stefan Reuter baut weiter auf die Ruhe im Verein. «Es ist normal, dass du nach so einer Auftaktniederlage extrem enttäuscht bist, niedergeschlagen bist», meinte er. «Dann ist es auch wieder wichtig, umzuschalten, positiv zu sein.»
Die Fortuna hat skurrile Tage hinter sich. Erst verkündete der Vorstandschef Robert Schäfer den Abschied vom Aufstiegscoach, dann verlängerten die Düsseldorfer den Vertrag mit dem Trainer-Oldie bis zum 30. Juni 2020 doch - der neue Kontrakt gilt jedoch nur im Falle des Klassenverbleibs. Die Situation werde sich wieder normalisieren, beteuerte Funkel im TV-Sender Sky.
Unruhe hatte es beim FCA in den vergangenen Wochen auch gegeben, nachdem der Brasilianer Caiuby aus privaten Gründen die Vorbereitung für die Rückrunde verpasst hatte. «Es gibt losen Kontakt, aber noch keinen Termin», sagte Manager Reuter über ein Treffen.
Der Offensivmann fehlte natürlich im Kader - dafür schenkte Trainer Baum im Tor gleich mal Leihgabe Kobel das Vertrauen. Der nur bis zum Sommer von 1899 Hoffenheim ausgeliehene 21-jährige Schweizer verdrängte auf Anhieb Andreas Luthe und Fabian Giefer. Erst nach 24 Minuten hatte Kobel seinen ersten Ballkontakt, erst nach 27 Minuten war Ducksch für den ersten Torschuss der Gäste verantwortlich.
Nach zähem Beginn hatten die Augsburger die Partie mit ihrem Pressing im Griff und auch die besseren Gelegenheiten. Kapitän Daniel Baier (13.) traf den linken Pfosten, Jan Moravek (18.) prüfte Düsseldorfs Keeper Michael Rensing mit einem Kopfball.
Wie so oft in dieser Saison konnten die Fuggerstädter aber das hohe Anfangstempo nicht beibehalten Wie weit man mit relativ wenig kommen kann, zeigte auf der Gegenseite Düsseldorf. Ein Konter reichte, Dodi Lukebakio flankte auf Ducksch - die Führung.
Die Düsseldorfer warteten nach dem Wechsel noch mehr ab. Die Hausherren mussten schließlich drücken, leisteten sich aber immer wieder leichte Abspielfehler. Schmid sorgte dann mit seinem Freistoß aus rund 25 Metern, den Rensing erst hinter der Torlinie erwischte, beim FCA zumindest für eine kleine Erleichterung - ehe Raman noch zuschlug.


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.