19.08.2016 Von Polizeipresse

Fußgänger verursacht Verkehrsunfall

Nienburg (ots) - BÜCKEBURG (ma)

Es ist wahrscheinlich für jeden Autofahrer ein Albtraum, dass bei Dunkelheit plötzlich eine Person aus dem Nichts auf der Fahrbahn auftaucht.

Ein 48jähriger Pkw-Fahrer aus Minden hatte am Donnerstag gegen 03.15 Uhr eine solche Erscheinung, als er mit seinem Pkw Opel die Kreisstraße 2 zwischen Bückeburg und Petzen befuhr.

In dem Lichtkegel des Pkw Opel war eine dunkel gekleidete männliche Preson füür den Mindener erkennbar, die mitten auf der Fahrbahn in Richtung Petzen ging.

Dem 48jährigen gelang es im letzten Moment dem Fußgänger auszuweichen und kam anschließend mit dem Opel nach links von der Fahrbahn ab, wo er mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Straßenbaum stieß, um dann mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen weiteren Straßenbaum zu prallen.

Der Fußgänger ging regungslos in Richtung Petzten weiter und wurde durch die Polizeibeamten am Ortseingang Petzen, noch immer auf der Fahrbahn gehend, festgehalten.

Ermittlungen ergaben, dass der Fußgänger ein abgängiger 63jähriger Bewohner aus einem Seniorenheim in Bad Eilsen war.

Sowohl der Fahrer als auch der Fußgänger blieben unverletzt. Das stark beschädigte Fahrzeug wurde geborgen und abgeschleppt.

Gegen den 63jährigen Fußgänger wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2016, 13:42 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.