Ridvan Gören: Stark wie noch nie. Hoyas Spielertrainer Wojtek Pilarski neigt nicht gerade zu Superlativen, wenn er über die von ihm trainierten Bezirksliga-Fußballer spricht. Von daher sticht die Aussage, die der 30-Jährige im gestrigen Harke-Telefonat traf, ganz klar hervor: "Ridvan Gören spielt zurzeit so gut wie noch nie. So viele Tore hat er wahrscheinlich auch noch nie geschossen." Dabei gefalle der Außenverteidiger der SG sowohl offensiv als auch defensiv. "Er lieferte bislang ganz eindeutig die konstantesten Leistungen in unserer Mannschaft ab." Und dieses Selbstbewusstsein zeige der an sich zurückhaltende Typ, sehr zur Freude seines Coachs, auf dem Platz. Drei Saisontore stehen aktuell in seiner Bilanz; ganz wichtig der 1:0-Siegtreffer bei der U23 des BSV Rehden an seinem Geburtstag.  Die positive Entwicklung des 25-Jährigen kommt allerdings nicht überraschend: Bereits im Aufstiegsjahr hatte der Defensivmann mit 29 von 30 möglichen die meisten Einsätze bei den Nordkreislern und tat sich mit sieben Vorlagen hervor. Im Sommer wünschte Pilarski, dass Ridvan Gören noch mehr Drang nach vorn entwickeln könne; seine Worte wurden offensichtlich erhört.	Brosch

Ridvan Gören: Stark wie noch nie. Hoyas Spielertrainer Wojtek Pilarski neigt nicht gerade zu Superlativen, wenn er über die von ihm trainierten Bezirksliga-Fußballer spricht. Von daher sticht die Aussage, die der 30-Jährige im gestrigen Harke-Telefonat traf, ganz klar hervor: "Ridvan Gören spielt zurzeit so gut wie noch nie. So viele Tore hat er wahrscheinlich auch noch nie geschossen." Dabei gefalle der Außenverteidiger der SG sowohl offensiv als auch defensiv. "Er lieferte bislang ganz eindeutig die konstantesten Leistungen in unserer Mannschaft ab." Und dieses Selbstbewusstsein zeige der an sich zurückhaltende Typ, sehr zur Freude seines Coachs, auf dem Platz. Drei Saisontore stehen aktuell in seiner Bilanz; ganz wichtig der 1:0-Siegtreffer bei der U23 des BSV Rehden an seinem Geburtstag. Die positive Entwicklung des 25-Jährigen kommt allerdings nicht überraschend: Bereits im Aufstiegsjahr hatte der Defensivmann mit 29 von 30 möglichen die meisten Einsätze bei den Nordkreislern und tat sich mit sieben Vorlagen hervor. Im Sommer wünschte Pilarski, dass Ridvan Gören noch mehr Drang nach vorn entwickeln könne; seine Worte wurden offensichtlich erhört. Brosch

08.11.2014 Von Matthias Brosch

Gaedes Wunsch: kein Debakel

Fußball-Bezirksliga: Wietzen erwartet Steimbke am Sonntag zum Derby

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen