Kim Riebiger, Benita Schütte (beide LEB), Dörte Borzek (Achim), Carsten Mundt (Nienburg), Martin Fahrland (Mittelweser-Touristik), Elke Gerbers (Achim), Kirsten Schindler (Hoya), Sven Joskowiak (Mittelweser-Touristik) und Dr. Eilert Ommen (Nienburg) freuen sich vor dem Fahrgastschiff MS „Stadt Verden“ über die Auszeichnung „Gästeführen mit Stern“ (von links). Mittelweser-Touristik

Kim Riebiger, Benita Schütte (beide LEB), Dörte Borzek (Achim), Carsten Mundt (Nienburg), Martin Fahrland (Mittelweser-Touristik), Elke Gerbers (Achim), Kirsten Schindler (Hoya), Sven Joskowiak (Mittelweser-Touristik) und Dr. Eilert Ommen (Nienburg) freuen sich vor dem Fahrgastschiff MS „Stadt Verden“ über die Auszeichnung „Gästeführen mit Stern“ (von links). Mittelweser-Touristik

Nienburg 12.07.2019 Von Die Harke

Gästeführer bekommen Auszeichnung

Qualifizierung der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen

Im Landkreis Nienburg sind jetzt Gästeführer ausgezeichnet worden. Seit 1988 bietet die Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen (LEB) Qualifizierungen für Gästeführerinnen und Gästeführer an. Ein Modellprogramm des Landes Niedersachsen zur beruflichen Orientierung und Qualifizierung von Frauen nach einer Familienphase („Neuer Start ab 35“) bildete den Einstieg in ein bis heute andauerndes Engagement der LEB im ländlichen Tourismus. Überall in Niedersachsen gibt es heute regionale Interessengemeinschaften. „Unter der Marke „Gästeführen mit Stern“ hat sich ein lebendiges Netzwerk entwickelt, das durch einen regen Austausch geprägt ist. „Dazu gehören regelmäßige Fortbildungen, die helfen, den eigenen Horizont immer wieder zu erweitern, und sowohl fachlich als auch methodisch reichliche Diskussionsmöglichkeiten mit Gleichgesinnten bieten“, sagt Benita Schütte von der LEB.

Für die Zertifizierung „Gästeführen mit Stern“ müssen mindestens 135 Unterrichtsstunden nachgewiesen werden. Nach einer erfolgreichen Praxispräsentation erfolgt die Verleihung der Marke „Gästeführen mit Stern“ und die Ausstellung eines Gästeführerausweises mit Lichtbild und Angabe einer Destination (zum Beispiel „Nienburg“). Der Ausweis ist auf drei Jahre befristet und kann verlängert werden, sofern eine aktive Tätigkeit als Gästeführer gegeben ist und im Zeitraum der drei Jahre Fortbildungsveranstaltungen besucht wurden – davon die Hälfte bei der LEB).

Die LEB und die Mittelweser-Touristik haben jetzt im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Weserschiff MS „Stadt Verden“ der Flotte Weser sechs Gästeführern und Gästeführerinnen die Ausweise verliehen. Es handelt sich hier um erfahrene Gästeführer, die bereits seit Jahren führen und Touristen und Einheimischen die Besonderheiten der Mittelweser-Region näherbringen. Die ausgezeichneten sind: Kirsten Schindler (Hoya), Heinrich Hambrock (Hämelhausen), Carsten Mundt (Nienburg), Dr. Eilert Ommen (Nienburg), Elke Gebers (Achim) und Dörte Borzek (Achim).

„Wir freuen uns, dass sich unsere Gästeführer und Gästeführerinnen regelmäßig weiterbilden, um dem Gast ein qualitativ hochwertiges Angebot präsentieren zu können“, sagt Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik: „Gästeführungen sind ein wichtiger Bestandteil der touristischen Vermarktung der Mittelweser-Region. Die Nachfrage hat in den letzten Jahren zugenommen“, so Fahrland abschließend. Alle Gästeführungen der Ausgezeichneten und viele weitere sind in der kostenfreien Broschüre „Gästeführungen – Alles auf einen Blick“ der Mittelweser-Touristik zusammengefasst. DH

Die kostenfreie Broschüre ist erhältlich bei der Mittelweser-Touristik, Lange Str. 18, 31582 Nienburg, Tel. (0 50 21) 91 76 30, Fax (0 50 21) 9 17 63 40, info@mittelweser-tourismus.de, www.mittelweser-tourismus.de.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juli 2019, 14:09 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.