Freuen sich über die gelungene Veranstaltung für die Senioren (von links): Karsten Heineking, Rovena Engehausen, Ingo Krause, Anke Krause und Maik Tölle. DRK Warmsen

Freuen sich über die gelungene Veranstaltung für die Senioren (von links): Karsten Heineking, Rovena Engehausen, Ingo Krause, Anke Krause und Maik Tölle. DRK Warmsen

Warmsen 30.03.2017 Von Die Harke

Gästen wurde viel geboten

Warmser Seniorenfeier war gut besucht / „TheWabo“, „Else und Trude“

Wunderbares Frühlingswetter, ein gut gefüllter Saal, vergnügte Gäste, ein fröhliches Team und viele fleißige Helfer ließen die Seniorenfeier des [DATENBANK=3712]DRK-Ortsvereins Warmsen[/DATENBANK] zu einem rundum gelungenen Fest werden. Das DRK-Team hatte für ein buntes Unterhaltungsprogramm gesorgt. Der gemischte Chor „Eintracht Warmsen“ hatte Frühlingslieder im Gepäck, die launigen Reden von Bürgermeister Karsten Heineking und Gemeindepastor Ingo Krause sorgten für heitere Mienen. An beiden Tagen zeigten die „Thewabo“-Tanzgruppen ihr Können. Und wie hohe Mathematik praktikabel erklärt werden kann, wissen die Gäste nun auch. Mit dem Sketch „28 : 7 =…“, vorgetragen ebenfalls von der „TheWaBo“, wurden die grauen Zellen herausgefordert.

Anke Krause und Rovena Engehausen als „Else und Trude“ strapazierten die Lachmuskeln. Was man so macht, wenn mal wieder „etwas Ordentliches“ in der Zeitung stehen soll oder die neue Kuh beim Melken mit dem Schwanz schlägt, eine Kuh krank ist, in der Stadt Schweine versteigert werden und warum der neue Radweg auf dem kurzen Stück von Warmsen nach Schamerloh so teuer ist – „Else und Trude“ wissen, was zu tun ist. Die Musikkapelle „Die Oldies“ sorgte dafür, dass der Bürgermeister einen Walzer und die Gäste eine Polonaise tanzten, sie ließen die Gäste schunkeln, klatschen und mitsingen.

„Ein schönes Fest! Wir kommen nächstes Jahr bestimmt wieder!“ Gibt es für Gastgeber ein schöneres Lob? Wohl kaum! „Wir haben viel gelacht, wir hatten ein tolles Publikum, eine gute Bewirtung und viel Hilfe und Unterstützung seitens der Vereinsgemeinschaft. Da macht es doppelt soviel Spaß, ein Fest auszurichten“, so die Veranstalter.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.