04.11.2012

Ganz Eystrup atmet auf

Bahnhofstunnel wird heute nach einjähriger Bauzeit feierlich eröffnet

Eystrup (an). Nach rund einjähriger Bauzeit wird der Eystruper Bahnhofstunnel am heutigen Sonntag, 4. November, um 11 Uhr feierlich eröffnet. „Wir haben unseren Auftrag im zeitlichen Rahmen geschafft, und auch die Zusammenarbeit mit der Bahn war gut“, bilanziert Bauleiter Burkhard Kamermann von der bauausführenden Firma.

Die Kosten für den Tunnel belaufen sich auf etwa 5,7 Millionen Euro. Der Anteil der Gemeinde Eystrup wird mit 667?617 Euro angegeben, davon werden 75 Prozent durch Fördermittel aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (rund 500?000 Euro) übernommen. An der verbleibenden Summe von 166?904 Euro beteiligt sich die Samtgemeinde Grafschaft Hoya mit 50 Prozent (83?450 Euro), so dass der Anteil der Gemeinde Eystrup sich noch auf etwa 84?000 Euro beschränkt.

Für die zusätzliche Treppe an der Westseite des Bahnhofs – von der Bevölkerung wegen des langen Weges vom Außenbahnsteig 3 Richtung Bremen zu den Park- und Bushaltestellen vor dem Bahnhof vorgeschlagen und fachlich vom Rat für richtig befunden – kommen laut Bauamtsleiter Rolf Walnsch weitere 175?000 Euro auf die Gemeinde zu. Aus Regionalisierungsmitteln steuert der Landkreis Nienburg 125?000 Euro bei, so dass die Gemeinde Eystrup noch 50?000 Euro aus eigener Tasche bezahlen muss.

Gemeinsam mit der Deutschen Bahn wird der Tunnel am heutigen Sonntag für die Fußgänger und Radfahrer freigegeben. Nach einem Gottesdienst im Saal von Gastwirt Lars Parrmann wird gegen 11.45 Uhr Bürgermeister Manfred Ernst Grußworte sprechen. Nach der feierlichen Eröffnung wird eine Erbsensuppe für drei Euro pro Portion angeboten.

Auf dem Außengelände vor dem Bahnhof lädt der TSV Eystrup zu einem Fußballspiel mit dem „Menschenkicker“ ein. Das Industriedenkmal Leman öffnet die Türen, um den Besuchern die Funktions- und Arbeitsweise der Maschinen zu erläutern. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub wird mit einem Informationsstand vor Ort sein. In Parrmanns Saal unterhält die Jazzband „School House Seven“, und ab 14 Uhr wird Kaffee und Kuchen angeboten. Dafür nehmen die Organisatoren einen Euro, ebenso wie für alle weiteren Getränke. Der Erlös soll für einen sozialen Zweck in der Gemeinde Eystrup gespendet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.