Nikias Schmidetzki DH

Nikias Schmidetzki DH

Nienburg 20.09.2017 Von Nikias Schmidetzki

Ganz nah dran an den Stars

Der Abstand zu den Stars, die beim Nienburger Altstadtfest auftreten, ist naturgemäß schon recht gering. Nur wenige Meter trennen Musiker und Zuschauer – zumindest doch, wenn sie in einer der vorderen Reihen stehen. Noch etwas dichter dran können drei [DATENBANK=1125]HARKE[/DATENBANK]-Leser mit jeweils einer Begleitperson sein. Sechs Backstagepässe hat die Heimatzeitung verlost, und das Interesse war groß. Die Teilnehmer hatten die Wahl, ob sie am Donnerstag bei „Jupiter Jones“ hinter die Bühne dürfen, am Freitag bei Harpo oder am Samstag bei Smokie. Ganz nah dran an den Stars und am Wirbeln hinter der Bühne sein darf am Donnerstag Alena Wedekin aus Marklohe, am Freitag Sven Hoffmann aus Brokeloh und am Samstag Tanja Keppler aus Nienburg. Über die weitere Vorgehensweise sind sie per E-Mail informiert worden.

Sie werden samt Begleitungen von einem HARKE-Mitarbeiter im Backstage-Bereich in Empfang genommen und bekommen Bands und Abläufe so zu Gesicht wie nur wenige. Ob es tatsächlich auch zu einem „Meet & Greet“ – zu Deutsch: „Treffen und Grüßen“ – kommt, ist allerdings nicht garantiert, aber sehr gut möglich. Für gewöhnlich dauert es aber bis nach dem Auftritt, dass sich die Künstler so direkt ihren Fand widmen. Denn auch bei noch so viel Routine und Bühnenerfahrung; für ihre Vorbereitung brauchen die Musiker eben auch Zeit für sich.

Das HARKE-Team wünscht auf jeden Fall nicht nur den Gewinnern viel Spaß – und wie es Tanja Keppler schrieb: „Auf ein tolles und friedliches Altstadtfest!“

Zum Artikel

Erstellt:
20. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.