Olaf Gathmann (links) ist neuer Präsident des Lions-Club Nienburg. Pastpräsident Christoph Schäfer übergibt ihm den Lions-Löwen. Foto: Lions-Club Nienburg

Olaf Gathmann (links) ist neuer Präsident des Lions-Club Nienburg. Pastpräsident Christoph Schäfer übergibt ihm den Lions-Löwen. Foto: Lions-Club Nienburg

Nienburg 27.08.2020 Von Die Harke

Gathmann neuer Lions-Präsident

Vorgänger Schäfer blickt auf ein von Corona geprägtes Jahr des Service-Clubs zurück

Olaf Gathmann ist neuer Präsident des Lions-Clubs Nienburg. Er löst Christoph Schäfer im Amt ab. Coronabedingt fand die Übergabe des Amtes im kleineren Kreis in Schessinghausen statt. „Gesundheit geht vor“, betont Präsident Gathmann und lebt die Selbstverantwortung vor.

Christoph Schäfer, nun Past-Präsident, ließ sein Amtsjahr Revue passieren. „Ein halbes U“, resümierte er. Die Corona-Kurve ging eindeutig nach unten und flachte ab. „Ich hoffe sehr, dass es nun wieder bergauf geht“, wünscht er seinem Nachfolger. Trotz der Schwierigkeiten und zahlreichen Absagen habe Schäfer neue „Activities“ und Möglichkeiten gefunden, die Clubabende stattfinden zu lassen. Unter anderem gelang das auch durch virtuelle Clubabende, für die ganz wesentlich Lions-Mitglied Martin Stecher sorgte.

Das Highlight seiner Amtszeit war die Berlin-Fahrt zum CDU-Bundestagsabgeordneten und Lions-Mitglied Maik Beermann. Die Fahrt hätte nicht besser geplant werden können, denn danach wurde es wegen Corona sehr viel schwieriger, teilen die Lions mit. Die Kalenderaktion und der Schwenkbratenverkauf hätten gute Ergebnisse gebracht, die für die Jugendarbeit in der Stadt und im Landkreis bestimmt sind.

Christoph Schäfer wies in seiner Abschiedsrede auch darauf hin, dass der Club sich von Dr. Harald Schneider, Eicke Eickhoff und Heiko Peschken verabschieden musste, die alle sehr prägende Persönlichkeiten gewesen seien. Sie würden allen Lionsfreunden in guter Erinnerung bleiben.

Und was machen die Lions im kommenden Jahr? „Ich werde das Lionsleben trotz Corona weiter engagiert fortführen“, rief Olaf Gathmann den versammelten Lions-Mitgliedern zu. Natürlich müsse zur Zeit „auf Sicht“ gefahren werden, aber umso mehr freue er sich, neu entwickelte Ideen zugunsten der Region und Bedürftigen einzusetzen. Denn das Lions-Motto liege dem neuen Amtsinhaber, der lange Jahre der Activity-Beauftragte des Clubs war, sehr am Herzen: „We Serve.“

Zum Artikel

Erstellt:
27. August 2020, 18:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.