Polizeipresse Petair / Fotolia

Polizeipresse Petair / Fotolia

B441/Leese 02.08.2019 Von Polizeipresse

Gefährliche Nötigung bei Leese

Polizei ist auf der Suche nach Zeugen

Erst gab es ein gefährliches Überholmanöver, danach bremste der Gesuchte ein Fahrzeug hinter ihm aus: Am Freitag, 2. August, kam es gegen 17.20 Uhr zu der Nötigung im Straßenverkehr auf der B441 bei Leese. Die Polizei Stolzenau ist auf der Suche nach Zeugen. Zwei Verkehrsteilnehmer waren auf der B441 unterwegs, als sich ein weißer Transporter von hinten mit hoher Geschwindigkeit näherte. Trotz des Gegenverkehrs überholte der Transporter eines der Autos. Der Fahrer dessen musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

"Der Transporter setzt im Anschluss seine waghalsige Fahrt fort und überholt auch den zweiten Verkehrsteilnehmer, nachdem er diesem sehr dicht aufgefahren sei", schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung. In der Ortschaft Leese, in Höhe eines Baumarktes, habe der Transporter schließlich den hinter ihm fahrenden Pkw bis zum Stillstand ausgebremst. Der Transporterfahrer sprang aus seinem Auto und beschimpfte den Fahrer des Pkws aggressiv.

Zeugen zu diesen beiden Verkehrsereignissen, insbesondere der Fahrzeugführer, der gegebenenfalls durch das Überholmanöver gefährdet worden ist, werden gebeten, sich bei der Polizei in Stolzenau unter Telefon (0 57 61) 9 20 60 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2019, 22:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.