Geldstrafe

Gefälschte Impfausweise einer Nienburgerin fliegen auf

Mit drei gefälschten Impfausweisen in die Apotheke, um sich digitale Zertifikate ausstellen zu lassen – für eine Nienburgerin endete dieser Versuch vor dem Amtsgericht und mit einer Geldstrafe. Ihr Ehemann wurde hingegen freigesprochen.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.