Auf ihn mit Gebrüll: Der
Entdeckerkurs besuchte Fischermeister Carsten Brauer
(rechts) in Landesbergen. Focke-Hecht

Auf ihn mit Gebrüll: Der Entdeckerkurs besuchte Fischermeister Carsten Brauer (rechts) in Landesbergen. Focke-Hecht

Steyerberg/Landesbergen 21.02.2018 Von Die Harke

Gefangen, geküsst, gegessen

Freie Schule blickt hinter die Kulissen einer Fischräucherei und bereitet ein Fisch-Menü zu

Der Entdeckerkurs der Klassen eins bis fünf der Freien Schule in Steyerberg hat vor kurzem einen ganz besonderen Ausflug gemacht – fischige Küsse inklusive! Die Schüler besuchten die Fischräucherei in Landesbergen, wo Fischermeister [DATENBANK=3916]Carsten Brauer[/DATENBANK] sie hinter die Kulissen führte. Zunächst zeigte er den Schülern seinen Schokker, das Fischereiboot, mit dem er in der Weser nahe Landesbergen Aale fängt. Später im Betrieb begutachteten die Kinder Forellen in den Halterungsanlagen, sahen sich einen Räucherofen an und lernten, wie ein geräuchter Fisch fachmännisch zerlegt wird. Im Anschluss daran wurde in der Schulküche aus den geräucherten Forellen, die die Gruppe aus Landesbergen mitgenommen hatte, gemeinsam das Mittagsessen zubereitet.

„Die Kinder hatten die Fische zum Küssen gern“, berichtet Karen Focke-Hecht von der Freien Schule. „Für die Schüler war es ein großes Erlebnis, hautnah mitzuerleben, woher die Fische kommen und wie sie verarbeitet werden und dabei so ganz nebenbei einen alten, traditionellen Beruf in all seinen Facetten kennen zu lernen.“

Die Schüler zeigten keine
Berührungsängste und zerlegten den Fisch am Ende fachmännisch. Focke-Hecht

Die Schüler zeigten keine Berührungsängste und zerlegten den Fisch am Ende fachmännisch. Focke-Hecht

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.