HARKE-Chefredakteur Holger Lachnit sieht den Aufruf, physisch an Gottesdiensten teilzunehmen, kritisch. Foto: Pixabay

HARKE-Chefredakteur Holger Lachnit sieht den Aufruf, physisch an Gottesdiensten teilzunehmen, kritisch. Foto: Pixabay

Landkreis 23.12.2020 Von Holger Lachnit

Gehen Sie nicht in die Kirche!

Guten Tag – eine Kolumne

Morgen ist Heiligabend. Das ist traditionell der Tag, an dem die meisten Menschen einen Gottesdienst besuchen.

Der Bischofsrat der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers ermuntert, trotz der Coronapandemie an Gottesdiensten teilzunehmen: „Wir feiern Gottesdienste ja nicht für uns, sondern weil gerade in diesem Jahr für viele Menschen die Möglichkeit, die Weihnachtsbotschaft zu hören und gemeinsam zu feiern, wichtig ist. Alle, die an einem Gottesdienst teilnehmen, entscheiden das frei und eigenverantwortlich“, heißt es in einem Brief an die Kirchenvorstände.

Der Bischofsrat schreibt aber auch: „Können wir an Gottesdiensten mit physischer Präsenz festhalten, wenn Zusammenkünfte sonst verboten sind? Es werden vor Ort und in den Medien viele kritische Fragen gestellt. Diese Fragen machen uns allen sehr zu schaffen. Für alle Optionen gibt es gute Gründe. Was auch immer wir entscheiden, wir ernten Widerspruch.“

Einen solchen Widerspruch soll es auch an dieser Stelle geben: Es ist unverantwortlich, Präsenzgottesdienste abzuhalten. Denn es werden häufig die alten und einsamen Menschen sein, die an Heiligabend in die Kirchen strömen – und sie sind die Haupt-Risikogruppe für eine Coronainfektion.

Es ist zu befürchten, dass es trotz aller Abstands- und Hygieneregeln zu Infektionen kommen wird. Und dann haben diese Menschen eine halbe Stunde Gottesdienst gegen eine potenziell lebensbedrohliche Krankheit eingetauscht.

Auch wenn es hart ist: Wer das Weihnachtsfest einsam aber gesund übersteht, kann sich im kommenden Jahr impfen lassen und wieder am neu erwachenden gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Dezember 2020, 04:29 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.