Der Absatz von Toilettenpapier ist nach dem Hype im März dramatisch eingebrochen. Foto: Pixabay

Der Absatz von Toilettenpapier ist nach dem Hype im März dramatisch eingebrochen. Foto: Pixabay

Nienburg 10.08.2020 Von Philipp Keßler

Geistiger Durchfall

Fußballfans sind zugegeben manchmal etwas eigen. Besonders, wenn es um den eigenen Klub und deren Erzrivalen geht. 1860 München und der FC Bayern, Dortmund und Schalke, Werder und der HSV – hier werden keine Freunde gemacht. Für mich als gebürtigen Hannoveraner und leidenschaftlichen 96er folgt auf der Autobahn zwei nach der Abfahrt Peine auch erst die A39 gen Wolfsburg – über alles dazwischen reden wir besser nicht.

Manch einer verzichtet aus Vereinsliebe sogar auf Geld. In der Quizshow „Gefragt – gejagt“ in der ARD wurde kürzlich ein Gladbach-Anhänger gefragt: „Welcher Verein wurde in der Saison 2018/19 Zweitliga-Meister?“Anstatt die richtige Antwort (1. FC Köln) zu nennen, sagte der Kandidat lediglich: „Nee, das spreche ich nicht aus, nicht als Mönchengladbacher – und für kein Geld der Welt!“ Moderator Alexander Bommes, der auch die ARD-Sportschau moderiert, zollte ihm dafür Respekt: „Sehr geil!“ Im Netz wird der Gladbacher abgefeiert. „Gibt wichtigeres als Geld“, „Ehrenmann“ und „Wenn wieder Zuschauer ins Stadion dürfen, wird dieser Mann sehr viel Freibier trinken ...“

Weniger ruhmreich ging der Auftritt der beiden Influencer Bianca Heinicke (bekannt von BibisBeautyPalace auf der Videoplattform Youtube) und ihrem Ehemann Julian Claßen (bekannt als „Julienco“) vonstatten. Das Duo war unlängst bei Jörg Pilawa im „Quizduell“ zu Gast und ihm wurde folgende Frage gestellt: „Was gibt es offensichtlich nach Analyse von NASA-Messdaten natürlicherweise auf dem Mars?“ Anstelle von der richtigen Antwort, fließendem Wasser, entschieden sich die Internetsternchen für: WLAN. Bibi begründete, sie hätte unlängst eine Anzeige im Internet gesehen, die den Erwerb eines Grundstücks auf dem Mars bewarb – und da hätte offenbar gestanden, dass es WLAN gebe. Uff!

Wo wir gerade bei (geistigem) Durchfall sind: Haben Sie eigentlich mitbekommen, wie es ums Klopapier steht? Überhaupt nicht gut! Nachdem der Umsatz im Februar und März um 700 (!!!) Prozent gestiegen war, die Regale wochenlang leer standen, folgte nun die Rolle rückwärts: Der Verkauf sank dramatisch. Einige Hersteller mussten sogar Kurzarbeit beantragen. Die Hoffnung: Die Hamsterdepots sind bald leer. Verschwörungstheoretiker würden mutmaßen: Eine zweite Coronawelle wäre im Interesse der Hersteller.

Zum Artikel

Erstellt:
10. August 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.