Der Tafel-Förderverein hat Postkarten mit Motiven der Nienburgerin Tanja Scheer (links) herausgegeben. Sie sollen beim Adventszauber verkauft werden. Foto: Stüben

Der Tafel-Förderverein hat Postkarten mit Motiven der Nienburgerin Tanja Scheer (links) herausgegeben. Sie sollen beim Adventszauber verkauft werden. Foto: Stüben

Nienburg 07.12.2019 Von Sebastian Stüben

Geld für die Tafel einnehmen mit Nienburg-Motiven

Förderverein will Postkarten mit Fotos von Tanja Scheer verkaufen – Motto: „Tu Gutes und schreib mal wieder!“

Acht Postkarten mit Nienburg-Motiven von Tanja Scheer sollen Geld für die Arbeit der Tafel in die Kasse des Fördervereins spülen. Motto: „Tu Gutes und schreib mal wieder!“ Veranstaltungsbeauftragter Jürgen Folk war auf die Fotos der Nienburgerin aufmerksam geworden, die oft beim Joggen ihr Smartphone zückt, um die Schönheit der Stadt einzufangen. Für fünf Euro bietet der Verein die Karten im Schuber beim Adventszauber vom 13. bis 15. Dezember an.

„Ich habe die Bilder bei Facebook gesehen, und gedacht, da könnte man etwas draus machen“, sagt Folk: „Ich selbst schreibe unheimlich gerne Postkarten, aber das ist ein wenig aus der Mode gekommen. Vielleicht können wir die Käufer ja dazu animieren, einmal wieder eine Postkarte mit der Hand zu schreiben.“

Neben dem Kartenschuber verkauft der Förderverein in seiner Holzbude auf dem Nienburger Kirchplatz gleich die Briefmarken mit. Folk: „Die Besucher können also die Karten kaufen, frankieren und abschicken.“ Mitglied Ulrich Anding: „Und wenn sie die Karte nur an sich selbst schicken, weil es sonst keiner macht.“

Scheer hat die Motive nach eigenen Worten aus einem Fundus von rund 30000 Fotos ausgesucht. „Nienburg ist einfach so toll zu fotografieren“, sagt sie: „Und die Stadt sieht jedes Mal anders aus.“ Nicht nur das aktuelle Facebook-Titelbild der HARKE stammt von Scheer. „Der NDR hat schon fünfmal ein Bild von mir bei der Sendung ,Hallo Niedersachsen‘ gezeigt. Im November war ich gerade wieder das Wetterbild des Monats.“

600 Schuber haben Folk, Scheer, Anding sowie Gitta und Heinrich Eggers vom Förderverein gestern in den Räumen der Tafel an der Nienburger Leinstraße gepackt – mit 4800 einzelnen Postkarten. Das Geld soll 2020 in Projekte der Tafel fließen. Anding: „Es steht unter anderem der Kauf eines zweiten Kühlwagens an. Da kann die Tafel das Geld gut gebrauchen.“

Nach dem Adventszauber sind die Karten im Fundus-Kaufhaus und in der Neuen Apotheke an der Langen Straße erhältlich. „Ich finde, die Karten sind eine gute Idee für Firmen, die ihren Mitarbeitern ein kleines Weihnachtsgeschenk machen wollen“, sagt Folk. Interessierte, die sofort Karten bestellen wollen, wenden sich per E-Mail an foerderverein@nienburger-tafel.de.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Dezember 2019, 09:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.