Geldautomaten aufgebrochen

Geldautomaten aufgebrochen

Aus den Geschäftsstellen in Rohrsen... Schmidetzki

Auf Geldautomaten in Rohrsen und Steimbke hatten es unbekannte Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag abgesehen. In der SB-Filiale in Rohrsen waren sie über einen Dacheinstieg in die Räume gelangt. Dort müssen sie Polizeiangaben zufolge schweres Gerät genutzt haben, um den Automaten zu öffnen. Pressesprecher Axel Bergmann spricht von „kalter Arbeit“ im Gegensatz zum Sprengen oder Aufschweißen etwa. Sie erbeuteten auf diesem Wege einen hohen Geldbetrag. Die Automaten sind vorerst außer Betrieb. SB-Terminal und Kontoauszug-Drucker stehen weiter zur Verfügung. In der Steimbker Geschäftsstelle, in der außerhalb der Öffnungszeiten die Automaten im Eingangsbereich erreichbar sind, erbeutete ein Täter „etwas Bargeld aus einem Münzautomaten, nachdem er diesen aufhebeln konnte“, berichtet Bergmann. Auch dort sind alle anderen Automaten nutzbar, und die Filiale ist regulär geöffnet.

Ob es einen Zusammenhang der Taten gibt, ist nicht sicher. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0 50 21) 9 77 80 entgegen.