Handball 11.01.2018 Von Die Harke, Von Michael Vetter

Gelingt Binnen erneut ein Kunststück?

Das Hinspiel gewannen die SJB-Frauen gegen den Rangzweiten aus Empelde mit 35:21

Frauen-Landesklasse

TuS Rotenburg – [DATENBANK=267]HSG Mittelweser/Eystrup[/DATENBANK] (So., 15 Uhr).

Zum Abschluss der Hinrunde haben die Landesklasse-Handballerinnen der HSG Mittelweser/Eystrup eine schwere Hürde zu nehmen. Der TuS Rotenburg hat als Saisonziel den Aufstieg angegeben und liegt derzeit auf Rang vier mit zwei Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. Unter ihren Neuzugängen war mit Lisa Gerdsen sogar eine Spielerin, die zuletzt bei der HSG Heidmark in der 3. Liga gespielt hat.

Auch im Vorjahr mussten Malin Köster & Co. in Rotenburg ihr erstes Punktspiel bestreiten und schafften dort ein sensationelles Unentschieden. Keiner hätte etwas gegen eine Wiederholung, um den derzeitigen sechsten Platz zu festigen. Dazu wird eine deutliche Steigerung in der Deckungsarbeit gegenüber dem jüngsten Pokalspiel in Verden (33:21) nötig sein. Erfreulich im Lager der HSG ist, dass Linda Riedewald nach ihrer Fußverletzung schon im Pokal wieder für Akzente sorgte und mit ihr nun wieder zwei Rechtsaußen im Kader stehen. Auch Karen Schneermann wird nach ihrem Urlaub zurückkehren.

Frauen-Regionsoberliga

TuS Empelde II – [DATENBANK=4664]SJB Binnen[/DATENBANK] (Sa., 16.30 Uhr).

Das Jahr beginnt für die Binner Frauenn mit einem dicken Brocken – sie müssen beim Tabellenzweiten ran. Und obgleich die Fronten damit geklärt sind, scheint die Talentsituation trügerisch, denn: Das Hinspiel gewann der SJB am ersten Spieltag mit 35:21.

MTV Rohrsen II – [DATENBANK=746]HSG Nienburg[/DATENBANK] II (So., 12 Uhr).

Das riecht nach sicheren Punkten für die HSG-Frauen: Gegen das Schlusslicht aus Rohrsen gewannen sie bereits das Hinspiel mit 21:12. Mit einem weiteren Sieg könnten sich die Nienburgerinnen im sicheren Mittelfeld platzieren.

Frauen-Bezirksliga

[DATENBANK=2609]SV Warmsen[/DATENBANK] – HSG Hüllhorst II (So., 15 Uhr).

Am Sonntag endet für die Südkreislerinnen eine annähernd zweimonatige Weihnachtspause. Gegen den direkten Tabellennachbarn könnten Jennifer Oldenburg & Co. einen großen Schritt in Sachen Klassenerhalt machen.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Januar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.