Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen


Sabine und Klaus Hellwig vom TSC Blau-Gold Nienburg. Foto: Hellwig

Sabine und Klaus Hellwig vom TSC Blau-Gold Nienburg. Foto: Hellwig

Hannover 01.12.2019 Von Die Harke

Gelungener Einstieg für Hellwigs

Zum Einladungsturnier des Tanzsportclub Hannover im Saal des Landessportbundes Niedersachsen hatte sich das Ehepaar Sabine und Klaus Hellwig vom TSC Blau-Gold Nienburg aufgemacht, um sein Können den fachkundigen Augen von fünf Wertungsrichtern zu präsentieren. Es war das erste Turnier nach dem Aufstieg in die Startklasse Senioren III A. Schon in der Vorrunde zeigten sie, dass sich die harte Trainingsarbeit gelohnt hatte. Der Einzug in die Endrunde wurde bravourös gemeistert.

Die Anspannung bei den Tänzern aus Stolzenau hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits gelegt. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Ehepaar Ellerkamp aus Minden. Die offene Wertung zeigte für den ersten Tanz, den Langsamen Walzer, dass Ellerkamps hier die Nase vorn hatten. Den Wiener Walzer entschieden Hellwigs für sich. Der Tango ging ebenfalls an das Ehepaar Ellerkamp, während Hellwigs den Slow Fox gewinnen konnten. So musste der letzte Tanz, der Quickstep, die endgültige Platzierung bringen. Die Turnierleitung benötigte einige Zeit, um das endgültige Ergebnis bekanntzugeben.

Am Ende freuten sich Sabine und Klaus Hellwig über den ertanzten zweiten Platz und heimsten damit bereits beim ersten Start in der neuen Klasse eine Platzierung für den nächsten Aufstieg ein. Das hätten sich Hellwigs, zusammen mit ihrem Trainer Peter Krüger, nicht besser wünschen können.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2019, 15:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.