Die langjährigen Mitglieder. Foto: Schützen Landesbergen

Die langjährigen Mitglieder. Foto: Schützen Landesbergen

Landesbergen 20.01.2020 Von Die Harke

Gerd Michaelis für 40 Jahre geehrt

Schützenverein Landesbergen erhält Planungsauftrag für größeres Schützenfest 2021

Die Jahreshaupversammlung des Schützenvereins Landesbergen fand im Gemeindezentrum Landesbergen statt. Die Vereinsvorsitzende Ina Sieker ging in ihrem Bericht auf das Schützenfest 2019 sowie die diversen traditionellen Veranstaltungen ein, die aber mitunter einen besseren Teilnehmerzuspruch verdient hätten, wie sie sagte. Schießsportleiter Karsten Hasselbusch berichtete aus dem abgelaufenen Schießsportjahr und nannte die erfolgreichen Schützen bei den Vereins-, Kreis- sowie Landesverbandsmeisterschaften und den zusätzlichen Rundenwettkämpfen mit dem KK- und Luftgewehr sowie der Luftpistole und dem Lichtpunktgewehr.

Der zweite Vorsitzende Thomas Scholz ehrte für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein Irene und Bernd Bülter, Stephan Schwarzmann, Henning Lühring sowie die Vereinsvorsitzende Ina Sieker. Für insgesamt 40 Jahre im Schützenverein und im Deutschen Schützenbund wurde Gerd Michaelis mit einer Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet. Die Verdienst- und Ehrennadel des Schützenkreises Nienburg sowie Urkunden erhielten Caroline Branding und Birgit Lühring direkt vom Kreisvorsitzenden Mario Kleipsties. Bürgermeisterin Heidrun Kuhlmann holte die Ehrungen vom Neujahrsemfang für die erfolgreichen Sportschützen Ina Sieker, Rita Branding und Ulf Thomalla nach und zeichnete sie mit Urkunden aus.

Ina Sieker wurde als 1. Vorsitzende im Vorstand für weitere drei Jahre bestätigt. Nach 18 Jahren in der Jugendarbeit zog sich Sieker hier zurück, Silke Piske erhielt als neue 1. Jugendleiterin das Vertrauen der Versammlung. Neu in den Vorstand wurde Horst Müller als 1. Organisationswart gewählt. Wiedergewählt wurde auch Wolfgang Lühring als 2. Schießsportleiter. Hans-Joachim Martin wurde vom Vereinsvorstand als 3. Jugendwart ernannt. Bedingt durch die Vereinsstärke wurden drei Vereinsdelegierte für den Kreisschützentag in Eystrup gewählt. Hier vertreten Erhard Kahle, Hans-Joachim Martin und Wolfgang Lühring den Verein und es fungieren als Vertreter Holger Piske, Justin Lampe sowie Ilona Holz.

Sieker stellte ein Konzept für ein größeres Schützenfest 2021 vor – auch im Hinblick auf das Vereinsjubiläum im Jahr 2025 - und brachte den weiteren Planungsauftrag für den Vorstand zur Abstimmung in der Versammlung, der mit einer großen Mehrheit angenommen wurde. Es erklärten sich die Vereinsmitglieder Silvia Duensing, Miriam Demmerle, Anna-Lena Backhaus sowie Jan Kappler und Jürgen Lampe bereit, im Festausschuss an der Planung für das Fest mitzuwirken.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2020, 16:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.