Das Foto zeigt von links den bisherigen ersten Vorsitzenden Hans-Jürgen Rudolph, den neuen ersten Vorsitzenden Gerd Wiegmann, die neue Schatzmeisterin Elke Kruse, den Schriftführer Wolfgang Boß, den ehemaligen Organisationsleiter Klaus Utz, den stellvertretenden Schriftführer Günther Weisweber, den zweiten Vorsitzenden Ernst-Friedrich Dierking, den Museumswart Rolf Lechte und den neuen Organisationsleiter Sebastian Schulz. Foto: Bürger- und Heimatverein Stolzenau

Das Foto zeigt von links den bisherigen ersten Vorsitzenden Hans-Jürgen Rudolph, den neuen ersten Vorsitzenden Gerd Wiegmann, die neue Schatzmeisterin Elke Kruse, den Schriftführer Wolfgang Boß, den ehemaligen Organisationsleiter Klaus Utz, den stellvertretenden Schriftführer Günther Weisweber, den zweiten Vorsitzenden Ernst-Friedrich Dierking, den Museumswart Rolf Lechte und den neuen Organisationsleiter Sebastian Schulz. Foto: Bürger- und Heimatverein Stolzenau

Stolzenau 23.03.2020 Von Die Harke

Gerd Wiegmann neuer Vorsitzender

Er löst Hans-Jürgen Rudolph im Bürger- und Heimatverein „Wir Stolzenauer“ ab

Gerd Wiegmann ist neuer Vorsitzender des Bürger- und Heimatvereins Stolzenau. Er löst Hans-Jürgen Rudolph ab, der nach sieben Jahren im Amt für eine Wiederwahl aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung stand. Wiegmann wurde in der Mitgliederversammlung des Bürger-und Heimatvereins „Wir Stolzenauer“ am 12. März gewählt.

Die Mitgliederzahl des Vereins beträgt derzeit 93 aktive Personen. Rudolph blickte auf den Stolzenauer Kneipenbummel zurück, dieser sei bei reger Beteiligung ein gelungener Nachmittag gewesen. Eine Wiederholung sei in diesem Jahr am 7. Juni geplant.

„Für die in Stolzenau verlegten Stolpersteine konnte für jede Verlegestelle eine Patenschaft zur Pflege gefunden werden. Ansonsten nahmen die Baumaßnahmen und die Einrichtung am neuen Museumstandort die meiste Zeit in Anspruch“, berichtete Rudolph. Der Vorsitzende dankte allen, die mit angepackt haben, den Sponsoren und den großzügigen Spendern, ohne die dieser Kraftakt kaum möglich gewesen wäre.

Der zweite Vorsitzende Ernst-Friedrich Dierking und Schatzmeister Gerd Wiegmann dankten ihm für seine sieben Jahre lange erfolgreiche Tätigkeit in diesem Amt, insbesondere um sein Bemühen, die ehemalige Realschule als Standort für das Heimatmuseum zu verwirklichen. Sie überreichten ihm ein Buchpräsent und seiner Frau Margret einen Blumenstrauß. Rudolph dankte für das ihm über lange Jahre entgegengebrachte Vertrauen.

Das Amt des Schriftführers wird weiterhin von Wolfgang Boß wahrgenommen. Neu in den Vorstand gewählt wurde Elke Kruse als Schatzmeisterin. Klaus Utz steht als Organisationsleiter nicht mehr zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde Sebastian Schulz gewählt.

Wiegmann nannte als Ziele des Vereins eine weitere gute Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, die Mitarbeit zur 675-Jahr-Feier Stolzenaus im Jahr 2021 und vor allen Dingen die Vorbereitungen zum 20-jährigen Bestehen des Bürger- und Heimatvereins im Oktober dieses Jahres.

Gleichzeitig bat er um eine rege Beteiligung bei den Sonntagsdiensten, da der Verein das Museum jetzt zweimal im Monat, und zwar jeden ersten und dritten Sonntag, jeweils von 14 Uhr bis 1 Uhr öffnen wird.

Wegen der Coronakrise bleibt das Heimatmuseum bis auf Weiteres geschlossen. Das teilte der Verein im Nachgang zur Jahreshauptversammlung mit.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2020, 16:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.