Das Landgericht sah keine Hinweise auf eine fahrlässige Tötung. Foto: Bits and Splits - stock.adobe.com

Das Landgericht sah keine Hinweise auf eine fahrlässige Tötung. Foto: Bits and Splits - stock.adobe.com

Nienburg/verden 07.10.2022 Von Wiebke Bruns

Gericht

Gericht verurteilt Todesfahrer zu Bewährungsstrafe

Es ließ sich nicht aufklären, warum ein 43 Jahre alter Angeklagter aus Sulingen am 10. November 2020 auf gerader Strecke der Bundesstraße 6 bei Bruchhausen-Vilsen mit einem Sattelzug in den Gegenverkehr geraten war. Deshalb wurde der Berufskraftfahrer gestern am Landgericht Verden nicht, wie angeklagt, wegen Totschlags verurteilt.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2022, 20:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen