Lauter Leckereien gab es beim jüngsten Begegnungs-Café der Kirchengemeinde Marklohe. Foto: Begegnung Marklohe

Lauter Leckereien gab es beim jüngsten Begegnungs-Café der Kirchengemeinde Marklohe. Foto: Begegnung Marklohe

Marklohe 15.12.2019 Von Die Harke

Gerichte im Begegnungscafé: Manto, Ash und Gurmesabsi

Kirchengemeinde Marklohe hatte eingeladen, 60 Personen kamen ins Gemeindehaus

Das Begegnungs-Café der Kirchengemeinde St. Clemens-Romanus in Marklohe, das immer am letzten Freitag des Monats zu einem Treffen einlädt, hatte diesmal die Abendstunden für ein geselliges Beisammensein ausgewählt. Rund 60 Personen hatten sich im Gemeindehaus eingefunden.

Manto, Ghabeli Polo, Ash und Gurmesabsi, so nannten sich die Gerichte, mit denen die Markloher afghanischen, syrischen und tschetschenischen Familien ihren Beitrag zum Essen leisteten.

Ungefähr übersetzt: Teigtaschen mit gut gewürztem Rindermett, Braten im Gemüsebett, Reis mit Rosinen, Möhren und vielen Gewürzen, Grillspieße und Pfannkuchen mit Gemüsefüllung. Die deutschen Beiträge zum Genuss hießen schlicht Linsen- und Kürbissuppe.

Die Kinder waren bei den Kirchenjugendlichen gut aufgehoben. Sie malten, bastelten und spielten im Nebenraum und waren fröhlich.

Nicht wegzudenken ist das ständige Helferinnen-Team, das auch an diesem Abend wieder tatkräftig bei der Sache war.

Ein herzliches Dankeschön sagen die am Begegnungs-Café Beteiligten allen, die zu diesem gemütlichen Abend beigetragen haben.

Das für alle Bürgerinnen und Bürger offene Begegnungscafé tagt wieder am letzten Freitag im Januar, also am 31. Januar. Wer Lust auf Begegnung hat, ist herzlich eingeladen, heißt es seitens der Kirchengemeinde.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2019, 10:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.