Am Mittwochabend brannte eine Küche in der Stettiner Straße. Peter38 / Fotolia

Am Mittwochabend brannte eine Küche in der Stettiner Straße. Peter38 / Fotolia

Nienburg 25.04.2019 Von Marc Henkel

Geringer Schaden nach Küchenbrand

Am Mittwochabend gegen 22:45 Uhr nahm ein Bewohner in der Stettiner Straße Brandgeruch wahr. Bei der Suche nach der Quelle stellte dieser fest, dass aus der Wohnung unter ihm, Rauch durch die Türritzen drang. Umgehend alarmierte der Bewohner die Feuerwehr und informierte die Nachbarn über das Ereignis.

Die Feuerwehr Nienburg, die mit dem Einsatzstichwort „Gebäudebrand groß“ alarmiert wurde, traf nur wenige Minuten nach dem Notruf an der Einsatzstelle an. Die Bewohner hatten bereits das Haus verlassen, so dass sich die Einsatzkräfte auf die Wohnung konzentrieren konnten, aus der der Rauch zu kommen schien.

Die Einsatzkräfte, unter der Leitung von Nienburgs Ortsbrandmeister Thomas Cornelsen, drangen in die Wohnung ein und führten eine Personensuche durch, die ergebnislos blieb. Parallel wurde das Feuer in der Küche lokalisiert und gelöscht.

Am Gebäude entstand, durch das gewaltsame Eindringen in die Wohnung, nur leichter Schaden. Die Bewohner des Hauses konnten nach knapp 60 Minuten wieder in ihre Wohnungen.

Die Polizei Nienburg hat zur Klärung der Brandursache die Ermittlungen aufgenommen.

Insgesamt waren rund 30 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst im Einsatz.

Zum Artikel

Erstellt:
25. April 2019, 07:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.