Die glücklichen Vereinspokalsieger von Karo-As. Foto: Kottner

Die glücklichen Vereinspokalsieger von Karo-As. Foto: Kottner

Nienburg 11.08.2021 Von Die Harke

Gertrud Kottner gewinnt Karo-As-Vereinspokal

Das „Sprotte-Zentrum“ bot genügend Platz für die Skatspieler

Nachdem der von Skatfreund Wilhelm Helms gestiftete „Vereinspokal Karo-As Nienburg“ im vergangenen Jahr coronabedingt nicht ausgespielt werden konnte, war die Freude unter den 19 Teilnehmern am „Pokaltag“ groß, dass dieses Turnier, das das frühere „Vereinsvergnügen“ ersetzen soll, unter den gebotenen Hygienemaßnahmen stattfinden konnte.

Wie bereits 2019 stand dem Verein auch in diesem Jahr das „Sprotte-Zentrum“ zur Verfügung, das Platz genug für die benötigten fünf Erwachsenen- und zwei Jugend-Tische bot. Die Küche und Getränkeausgabe wurde freundlicherweise von Familie Rosmaiti übernommen, wofür sich der Vereinsvorsitzende Karl-Ulrich Wendenburg ausdrücklich bei der Begrüßung der Teilnehmer bedankte.

Gespielt wurden drei Serien à 48 Spiele, wobei es in jeder Runde einen Preisskat und am Schluss des Tages eine Siegerehrung mit Preisen für alle gab. Den ersten Seriensieg schaffte Helmut Bialek mit 1452 Punkten, dicht gefolgt von Gertrud Kottner mit 1450 Zählern. Dritter wurde Gérard Fuchs mit 1194 vor Wolfgang Schotte (1087) und Heinrich Lühring (1025).

Gestärkt durch ein reichhaltiges Mittagessen, gestiftet von Vereinsmitglied Christian Twachtmann, ging der Seriengewinn der zweiten Runde an den Vereinsvorsitzenden Karl-Ulrich Wendenburg, der sich mit 1530 an die Verfolgung der Spitzengruppe machte. Zweiter wurde Manfred Lorentz (1445) vor Gertrud Kottner (1316), Armin Fröhlich (1278) und Detlef Lax (1267).

Nach einer ausgiebigen Kaffee- und Kuchenpause wurden die Karten für die dritte Serie noch einmal neu gemischt. Hier konnte sich Gérard Fuchs mit 1573 behaupten. Kassenwart Hartmut Gollembeck (1371), Vorsitzender Wendenburg (1280) und die Jugendwartin und stellvertretende Vorsitzende Kottner (1252) sowie Lax (1221) erhielten ebenfalls noch einen letzten Geldpreis aus den Serienwertungen.

Nach der Preisverteilung an die Nachwuchs-Spieler der Skatjugend wurde die Siegerehrung der Erwachsenen vom Vorsitzenden vorgenommen. Nach allen drei Serien hatte Gertrud Kottner mit 4018 Punkten die Nase vorn und erhielt den Wanderpokal, eine Goldmünze und einen Fleischpreis. Lorentz (3440 Punkte) wurde ebenso wie Lax (3384) ein Silberdollar überreicht und auch alle anderen Teilnehmer erhielten ebenfalls einen Fleischpreis.

Zum Artikel

Erstellt:
11. August 2021, 17:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.