Im November 2015 gegründet, fand jüngst die dritte Jahreshauptversammlung des Naturschutzvereins Weseraue im Heimathaus Wechold statt. Achtermann

Im November 2015 gegründet, fand jüngst die dritte Jahreshauptversammlung des Naturschutzvereins Weseraue im Heimathaus Wechold statt. Achtermann

Hilgermissen 24.11.2018 Von Horst Achtermann

Gestern 15 Obstbäume gepflanzt

Naturschutzverein Weseraue sehr aktiv / Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr

Im November 2015 gegründet, fand jüngst die dritte Jahreshauptversammlung des Naturschutzvereins Weseraue im Heimathaus Wechold statt.

Getreu ihrem Motto „Bunt und Grün soll die Natur in besonderer Vielfalt sein“ haben die Mitglieder im Jahr 2018 viele Projekte realisiert. Vorsitzender Dr. Arne Röhrs berichtete.

Ein zentraler Aspekt war der Entwurf eines Konzepts für einen Naturlehrpfad in der Gemeinde Hilgermissen. So wurde mit der Avacon am Umspannwerk in Wechold eine Wildblumenwiese angelegt, und mit dem Johann-Beckmann-Gymnasium und der Samtgemeinde Grafschaft Hoya wurde ein Projekt zur Eindämmung des Jakobs-Kreuzkrauts erfolgreich durchgeführt.

Ein „Naturpark Weser-Aller-Urstromtal“, der Referent Herbert Brückner aus Schwarme zeigte, dass eine Gründung durchaus Vorteile für die Region haben könnte. Der Vortrag „Agrarsubventionen“ von Hauke Ahnemann zeigte die Probleme der derzeitigen Subventionspolitik vor dem Hintergrund von Naturschutz und Landwirtschaft auf. „Auch im Eulenschutz waren wir aktiv“, sagte Röhrs. Nicht zu vergessen die Ferienkiste Hilgermissen. Dieses Mal ging es in die Umweltpyramide nach Bremervörde. Gemeinsam wird der Verein mit der Gemeinde Hassel zahlreiche Obstbäume pflanzen, was am gestrigen Samstag bereits geschehen ist.

Die erste Amtszeit ist nach drei Jahren abgelaufen, Neuwahlen mussten durchgeführt werden. Erster Vorsitzender ist wieder Dr. Arne Röhrs, Stellvertreter sind: Frank Radzuweit und Silke Meyer, Kassenführer Dietmar Pinkernell, Schriftführer Marco Meyer. Als Beisitzer wurde Sonja Röhrs bestätigt, Hauke Ahnemann wurde neu in den Vorstand gewählt für Antje Wehland-Radzuweit, die ausscheidet.

Für 2019 steht die Umsetzung des Lehrpfads in der Gemeinde Hilgermissen. Neue Workshops und Vorträge werden außerdem angeboten. Vorsitzender Dr. Arne Röhrs ruft zum Mitmachen auf: „Wer den regionalen Naturschutz unterschützen möchte, kann sich sehr gerne unter info@naturschutzverein-weseraue.de melden und Mitglied werden oder einzelne Projekte unterstützen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.