Nienburg 24.01.2018 Von Die Harke

Gesundheitsforen starten in zweite Runde

Helios-Kliniken Mittelweser laden ab 31. Januar zu medizinischen Vorträgen ein

Auch in diesem Jahr bieten die [DATENBANK=3287]Helios Kliniken Mittelweser[/DATENBANK] bei Vorträgen wieder medizinisches Wissen aus erster Hand. In elf Gesundheitsforen geben Chefärzte und Leitende Ärzte verschiedener Fachabteilungen der Krankenhäuser in Nienburg und Stolzenau einen umfangreichen Einblick in die modernen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden der Kliniken.

Die monatlichen Gesundheitsforen werden in diesem Jahr zum zweiten Mal von den Helios Kliniken Mittelweser angeboten. Rund 700 Zuhörer konnte das Krankenhaus Nienburg im vergangenen Jahr bei zehn Vorträgen begrüßen. „Wir merken, dass die Bevölkerung ein großes Interesse an medizinischen Themen und unseren Häusern hat und freuen uns über das Vertrauen, dass sich so viele Besucher bei uns über die verschiedenen Themen informieren. Während der verschiedenen Vorträge versuchen wir von ärztlicher Seite her, Medizin erlebbar zu machen, Hintergründe zu erklären und so unnötige Ängste abzubauen. Natürlich hoffen wir darauf, dass auch in diesem Jahr viele Zuhörer den Weg zu unseren Gesundheitsforen jeweils am letzten Mittwoch des Monats finden“, sagt Dr. [DATENBANK=755]Michael Stalp[/DATENBANK], Ärztlicher Direktor der Helios Kliniken Mittelweser und Chefarzt für Unfallchirurgie und Orthopädie.

Den Auftakt für die Gesundheitsforen 2018 macht am Mittwoch, 31. Januar, Urologe Dr. Heiko Postrach mit einem Vortrag zum Thema „Urologische Probleme über 50 – ein Tabu-Thema, aber kein Schicksal“.

Ab 50 Jahren ändert sich einiges

„Nach dem 50. Lebensjahr verändert sich der Körper. Die kleinen Falten nehmen zu, die Haare ergrauen und unsere Haut verliert an Spannkraft – Veränderungen, die dazu gehören, wenn man älter wird. Aber auch Dinge, über die man nicht so gerne spricht, verändern sich“, erklärt Dr. Heiko Postrach. „Die Frau braucht plötzlich einen Slip mit Vorlage, der Mann steht mehrfach nachts auf und muss auf die Toilette und auch der Wochenendeinkauf muss häufig durch den Gang zur Toilette unterbrochen werden. Auch bei der schönsten Nebensache der Welt kommt es plötzlich zu Veränderungen.“

In seinem Vortrag geht Dr. Postrach auf die Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten von häufigen urologischen Erkrankungen in der zweiten Lebenshälfte ein. Beginn des Vortrages ist um 18.30 Uhr im Konferenzraum der Helios Kliniken Mittelweser in Nienburg, Ziegelkampstraße 39. Der Vortrag ist kostenlos und barrierefrei zu erreichen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.