04.11.2012 Von Manon Garms

Gesundheitswoche im Krankenhaus

Vom 5. bis 8. November gibt es Vorträge, Informationsstände und Mitmachaktionen

Nienburg (mg). Das Krankenhaus Nienburg lädt zu einer Gesundheitswoche ein: Vom 5. bis 8. November informieren die Mittelweser Kliniken mit Vorträgen, Informationsständen und Mitmachaktionen über diverse medizinische Bereiche.

Die Schwerpunkte liegen auf den Themen „Geschwüre im Magen-Darm-Trakt“, „Leben mit Gelenkersatz“, „Bandscheibe, Osteoporose“, „Krebserkrankungen“, „Umgang mit Schmerz“, „Aktiv im Alter“ sowie „Herz und Hirn“. Ärzte der jeweiligen Fachrichtungen informieren in Kurzvorträgen zum Beispiel über die Schulterchirurgie, das Mamma-Karzinom und die ambulante Schmerztherapie. „Ausdrücklich erwünscht sind Fragen und Diskussionen, und im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch mit den Referenten“, sagt Stefan Aust, stellvertretender Geschäftsführer der Mittelweser Kliniken.

Bei der Gesundheitswoche präsentieren sich zudem einige Selbsthilfegruppen aus Nienburg, die an Ausstellungsständen über ihre Arbeit und Angebote informieren. Mit dabei ist unter anderem die Rheumaliga sowie die Selbsthilfegruppe für Frauen mit Krebserkrankungen.

Unterstützt wird das Krankenhaus darüber hinaus von der AOK Nienburg, die Fachvorträge und persönliche Beratung zu Themen wie der Krebsvorsorge oder gesunder Ernährung anbietet. „Wir stellen den Vorsorgemanager vor, der die Patienten an ihre Vorsorgetermine erinnert, bieten ein Gedächtnistraining mit kleinen Übungen sowie einen Schnupperkursus in der Sturzprophylaxe an“, sagt AOK-Mitarbeiterin Christine Schröder.

Auch die Krankenpflegeschule wirkt an der Gesundheitswoche mit und erstellt Gesundheitspässe. Darin werden medizinische Daten wie Blutdruck- und Blutzuckerwerte eingetragen. Eröffnet wird die Aktionswoche am 5. November um 16 Uhr von dem Geschäftsführer und dem Ärztlichen Direktor der Mittelweser Kliniken, Ronald Gudath und Dr. Joachim Müller.

Die Gesundheitswoche findet im Foyer sowie in der Cafeteria des Nienburger Krankenhauses statt und beginnt täglich um 16 Uhr. Alle Veranstaltungen sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.