02.12.2012

Getränke zwischen Kultur und Konsum

Ausstellung „Zum Wohl“ bis zum 13. März in der Glashütte Gernheim zu sehen

Petershagen (DH). „Zum Wohl!“ wünscht die Ausstellung, die am vergangenen Sonntag im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim ihre Tore öffnete. Die Sonderausstellung des Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) thematisiert bis zum 3. März 2013 verschiedene Getränke und ihre gesellschaftliche Rolle zwischen Kultur und Konsum.

Die Ausstellung „Zum Wohl“ spürt der Geschichte der regionalen Trinkgewohnheiten nach und weitet den Blick auf Getränke, die wir täglich zu uns nehmen - unser flüssiges Kulturgut. Unterschiedliche Exponate zur Kultur- und Konsumgeschichte befinden sich an den Ausstellungsstationen zu den Getränken Schnaps, Bier, Limonade, Wasser, Milch, Kaffee und Tee. „FühlBars“, in denen die Rohstoffe der Getränke fassbar werden, und Medienstationen, die mit Interviews und Werbefilmen zur Reflexion über die thematisierten Getränke anregen, gehören ebenfalls zur Ausstellung.

Welche Rolle spielen Getränke in unserem Alltag? Wie haben sich unsere Trinkgewohnheiten im Laufe der Geschichte verändert? Und wie haben Getränke seit der Industrialisierung die Region Westfalen-Lippe und das Ruhrgebiet geprägt?

Die Sonderführung beantwortet diese und weitere Fragen; sie findet am Samstag, 8. Dezember, sowie an den Sonntagen, 27. Januar und 17. Februar, jeweils um 15 Uhr statt. Parallel zur Führung können Kinder am 17. Februar ab 15 Uhr Cocktails aus bunten Säften mischen und in eigens dekorierten Gläsern anrichten. Im Begleitprogramm zur Ausstellung:

• „Mehr als Hopfen und Malz“, eine Erklärung des Brauprozess durch Braumeister Christian Konrad mit Bierverkostung (Samstag, 19. Januar, 17 bis 20 Uhr, 12 Euro)

• „Ein feuriges Vergnügen“mit Anekdoten aus dem Unterricht der Kaiserzeit mit Feuerzangenbowle (Sonntag. 24. Februar, 15 bis 17 Uhr, 10 Euro)

• Schnapsverkostung mit typisch „westfälischem Frühstück“ im Anschluss an die Führung durch die Ausstellung (Sonntag, 3. März, ab 11 Uhr, 10 Euro).

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.