Lead-Gitarrist Thomas B. Foto: District 11

Lead-Gitarrist Thomas B. Foto: District 11

Landkreis 27.03.2020 Von Sebastian Stüben

Getrennt gemeinsam musiziert

Band „District 11“ mit Nienburger Bassistin Andrea Bergmann sagt „Bleibt zu Hause!“

Dass eine Band auch in Zeiten von Corona und Kontaktverbot gemeinsam musizieren kann, das hat „District 11“ mit der Nienburger Bassistin Andrea Bergmann (57) mit ihrem Video im Lokalportal gezeigt. Die Musiker spielen den 1990er-Jahre-Hit „Basket Case“ der Punkband „Green Day“. Gemeinsam und doch räumlich voneinander getrennt – digitale Technik macht es möglich.

Bassistin Andrea Bergmann. Foto: District 11

Bassistin Andrea Bergmann. Foto: District 11

„Wir haben uns einen flotten Gute-Laune-Song ausgesucht, und jeder von uns hat zu einem Backingtrack seinen Part eingespielt“, sagt Bergmann: „Das ist nacheinander passiert, die einzelnen Teile haben wir uns über das Internet zugeschickt und am Computer zusammengefügt. So konnten wir gemeinsam ein Lied produzieren, ohne uns persönlich zu treffen.“

Sänger und Rhythmusgitarrist Malte Hartwig erklärt das Anliegen, das die Band mit dem Video-Posting im Lokalportal verfolgt: „Wir möchten ein Zeichen setzen, indem wir euch sagen: ,Bleibt bitte zu Hause!‘ Wir tun es auch.“

Schlagzeuger Frank Bias. Foto: District 11

Schlagzeuger Frank Bias. Foto: District 11

Eigentlich hat die Band, deren Mitglieder aus Wunstorf, Lindwedel, Isernhagen und Nienburg kommen, einen Proberaum in Hannover. „Wir haben mit der Band bereits auf dem Stadtfest in Wunstorf und auf einem Rockfestival bei Hildesheim gespielt“, sagt Bergmann: „Wir freuen uns schon darauf, wenn wir wieder alle gemeinsam in Hannover proben können. Aber im Moment geht es eben nicht.

Sänger Malte Hartwig. Foto: District 11

Sänger Malte Hartwig. Foto: District 11

Und so feilen wir jetzt an der Aufnahme, die wir gemacht haben. Jeder verfeinert jetzt noch seinen Part.“ Die 57-jährige Nienburgerin hat das Bassspielen erst als Erwachsene gelernt nach Jahren an der Gitarre. „Als Bassistin habe ich vorher in der Frauenband ,Sometimes Seven‘ gespielt. Die gibt es leider nicht mehr. Jetzt spiele ich mit den Jungs, die alle etwa in meinem Alter sind. Wir spielen eigene Rocksongs und Coversongs.“

Zum Lokalportal sagt Bergmann: „Ich finde es gerade jetzt in diesen Zeiten wichtig, Möglichkeiten zu haben, in Verbindung zu bleiben. Das Portal muss natürlich noch wachsen, und es wird sich zeigen, ob die Nutzer es dauerhaft mit Leben füllen. Ich bin gerne dabei.“

www.lokalportal.de.

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2020, 12:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.