Die Frauenbeauftragte der Werkstätten Lebenshilfe Nienburg gGmbH, Daniela Genschik. Foto: Lebenshilfe Nienburg

Die Frauenbeauftragte der Werkstätten Lebenshilfe Nienburg gGmbH, Daniela Genschik. Foto: Lebenshilfe Nienburg

Nienburg 16.12.2020 Von Die Harke

„Gewalt finde ich doof!“

Aktion gegen Gewalt gegen Frauen in den Werkstätten der Lebenshilfe Nienburg gGmbH

„Mehr als 200 Frauen mit Beeinträchtigung haben sich an unserer Aktion gegen Gewalt gegen Frauen beteiligt. Sie haben ihre Meinung gesagt: Wir finden Gewalt gegen Frauen nicht ok!“, heißt es in einer Pressemitteilung der Lebenshilfe Nienburg gGmbH.

Die Aktion fand anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt gegen Frauen statt und wurde von den Frauenbeauftragten der Lebenshilfe Nienburg in Zusammenarbeit mit der Nienburger Beratungsstelle gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen organisiert.

Für die Aktion hat die Beratungsstelle gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen eine selbst gestaltete Klappkarte sowie einen Kugelschreiber für alle Frauen gespendet, die in den Werkstätten und in der Tagesstätte arbeiten und begleitet werden.

Die Klappkarte ist mit starken Sprüchen wie „Mein Körper gehört mir!“ und „Ich darf Nein sagen“ versehen sowie mit den Telefonnummern der Beratungsstelle und der Nummer gegen Kummer. In den Werkstätten wurde bei der Verteilung der Karten ein Anschreiben der Frauenbeauftragten in leichter (verständlicher) Sprache vorgelesen. Die Frauen wurden eingeladen, ihre Meinung zu Gewalt gegen Frauen auf einen Zettel in der Karte zu schreiben. Viele Frauen haben sich daran beteiligt, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Sätze wie „Gewalt gegen Frauen finde ich schrecklich und abscheulich“ oder „Gewalt gegen Frauen finde ich nicht schön“ wurden darauf geschrieben. Einige Männer haben ebenfalls freiwillig mitgemacht. Die Ergebnisse wurden in jeder Werkstatt gut sichtbar für alle auf einem großen Plakat festgehalten. „Großer Dank gilt der Frauenberatungsstelle für die kostenlose Bereitstellung des Materials – und allen Frauen, die mitgemacht haben“, heißt es abschließend.

Weitere Infos unter www.lebenshilfe-nienburg.de

Zum Artikel

Erstellt:
16. Dezember 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.