Steimbkes Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann (Mitte) informiert sich vor Ort über die Fortschritte beim Glasfaserausbau. Samtgemeinde Steimbke

Steimbkes Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann (Mitte) informiert sich vor Ort über die Fortschritte beim Glasfaserausbau. Samtgemeinde Steimbke

Steimbke 19.10.2017 Von Die Harke

Glasfaserausbau in Randlagen

Steimbkes Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann: „Es muss vorangehen“

„Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht Bürger aus dem ganzen Versorgungsgebiet bei uns anrufen und sich nach der Möglichkeit eines Glasfaseranschlusses erkundigen“, sagt [DATENBANK=312]Torsten Voigts[/DATENBANK], Geschäftsführer des Liebenauer Unternehmens Northern Access. Überall dort, wo die unternehmenseigene Glasfaser-leitung entlang läuft beziehungsweise neu verlegt wird, können die Ortschaften und einzelne Häuser, Höfe und Gewerbebetriebe von der neuen Technologie profitieren. So werden derzeit in Klein Varlingen die Leerrohre und Glasfaser-Kabel in die Erde gebracht. Auch Steimbkes Samtgemeindebürgermeister [DATENBANK=232]Knut Hallmann[/DATENBANK] freut sich über die Fortschritte: „Wir sind natürlich froh über jedes Engagement der Telekommunikationsunternehmen und insbesondere das von Northern Access. Es muss voran gehen, und da ist pragmatische Unterstützung herzlich willkommen“, so der Steimbker Verwaltungschef.

Dass Einzellagen bei der aktuellen Planung nicht durchs Raster fallen müssen, zeigt das Beispiel in Klein Varlingen, wo Bürgern und Gewerbebetrieben der Zugang zu schnellem Internet durch das Liebenauer Unternehmen mit individuellen Lösungsangeboten ermöglicht wird. „Etliche Städte und Gemeinden im Kreisgebiet stehen mit uns im Dialog und vereinbaren individuelle Lösungen“, so Voigts. „FTTH-Ausbau planen wir derzeit auch für Teile von Duddenhausen, Schwarze Heide, Balge, Bücken und Düdinghausen.“

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.