Die Jugendlichen kletterten in den Turm des Kunstobjektes. Hirndorf

Die Jugendlichen kletterten in den Turm des Kunstobjektes. Hirndorf

Bücken 26.09.2019 Von Die Harke

Glasmalereien angebracht

Jugendgruppe der Kirchengemeinde Bücken gestaltet Haus der Sonne

Die Jugendgruppe der Kirchengemeinde Bücken gestaltete jetzt Glasmalereien am Haus der Sonne in Warpe. Das gemeinsame Projekt mit Pablo Hirndorf konnte am Wochenende erfolgreich abgeschlossen werden und ist nun nachhaltig sichtbarer Teil des Kunstobjektes auf dem Skulpturenweg Warpe. Das Haus der Sonne in Warpe ist eine begehbare Skulptur, inspiriert durch den gleichnamigen Gedichtzyklus des Autors Bert Strebe: ein rundes kuppelförmiges Gebäude, weitestgehend aus Naturmaterialien mit einem Lichtturm in der Mitte, das sich durch die Natur und weitere kreative Gestaltungen in ständiger Entwicklung befindet.

Die Jugendlichen setzten sich zunächst mit der Literatur von Bert Strebe auseinander. Dann wurden Macrolonglasscheiben mit den handschriftlichen Texten in 14 mal 14 Zentimeter große Quadrate zerlegt und diese Fragmente mit Glasmalfarben malerisch gestaltet.

Die Arbeit erfolgte in Kleingruppen im Gemeindehaus und vor Ort am Haus der Sonne. Gefördert wurde diese Kunstaktion von der Sparkasse Nienburg.

Beim Anbringen der Scheiben im Gitterwerk war nicht nur die Diskussion um die Platzverteilung der Glasmalereien spannend, sondern auch die Kletterpartie im Turm, so Pablo Hirndorf.

Das Haus der Sonne in Warpe hat jetzt neue Glasscheiben erhalten. Hirndorf

Das Haus der Sonne in Warpe hat jetzt neue Glasscheiben erhalten. Hirndorf

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2019, 00:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.