Zum Jubiläum gab es im Großenvörder Kindergarten viel Musik. Kindergarten Max und Moritz

Zum Jubiläum gab es im Großenvörder Kindergarten viel Musik. Kindergarten Max und Moritz

Großenvörde 14.09.2019 Von Die Harke

Gleich zwei Jubiläen gefeiert

25 Jahre Kindergarten „Max und Moritz“ in Großenvörde / Annette Meier von Beginn an dabei

Der Kindergarten „Max und Moritz“ besteht seit 25 Jahren. „Ein Grund zum Feiern!“, fand man im Ort, und so kamen zum großen Fest Kindergartenkinder, Geschwister, Eltern, Großeltern, Nachbarn, Erzieherinnen aus den anderen Kindergärten der Gemeinde und Gäste aus Rat und Verwaltung.

Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale und der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Warmsen, Herbert Kleine, überbrachten Glückwünsche zum Jubiläum. Beide dankten Kindergartenleiterin Martina Kropp und Erzieherin Annette Meier für die stets gute Arbeit. Letztere feierte gleich mit: Sie ist von Beginn an in der Einrichtung und beging ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Die Kinder sangen mit ihren Erzieherinnen das Lied zum Jubiläum „Max und Moritz heißen wir“ und bekamen dabei Unterstützung vom Warmser Chor „Die Whoopies“. Auch der engagierte Förderverein überbrachte durch die Vorsitzende Martina Buschhorn Glückwünsche und ein Geschenk. Ein buntes Kuchenbuffet hatten die Mütter für die Gäste gezaubert.

Die Kinder vergnügten sich bei Geschicklichkeitsspielen, auf der Hüpfburg und suchten im Sand nach Goldstücken. Familie Holthöfer war mit einem Pferd gekommen und bot die Möglichkeit zum Reiten. Im Kindergarten gab es eine Präsentation und viele Fotos zu sehen. Die Gäste erhielten so einen umfangreichen Einblick in die pädagogische Arbeit.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2019, 09:34 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.