Sarah Peters und Eike Busch freuen sich über die neuen Bücher. Foto: Stadt Nienburg

Sarah Peters und Eike Busch freuen sich über die neuen Bücher. Foto: Stadt Nienburg

Nienburg 24.01.2021 Von Die Harke

Gleichstellungsbeauftragte spendet Bücher für den Posthof

Vielfalt zeigen

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Nienburg, Sarah Peters, hat dem Posthof Bücher gespendet. Die ausgewählten Geschichten zeigen Unterschiede zwischen den Menschen. Egal welche Religion, welches Geschlecht, welche Hautfarbe wir haben, wir alle sind ein Teil dieser Gesellschaft und tragen dazu bei, dass diese bunt, laut und vielfältig ist, teilt die Stadt Nienburg mit.

„Die gespendeten Bücher laden zu einer wunderbaren Reise mit vielen verschiedenen Perspektiven ein: sie bieten Einblicke in eine vielfältige Welt, sie geben auch Antworten auf vielleicht heimliche Fragen“, so Eike Busch, Leiter der Nienburger Bibliothek „wir laden euch auf diese Reise ein“, so Busch weiter.

„Es ist wichtig, die Vielfalt der Gesellschaft, in der wir alle leben, abzubilden und zu zeigen. Dazu gehören Mädchen, die Feuerwehrfrauen werden wollen genauso wie Jungs, die Ballet tanzen und Röcke tragen wollen“, so Sarah Peters. Die Gesellschaft befinde sich immer im Umbruch und gerade das Jahr 2020 habe gezeigt, dass in Sachen Chancengleichheit und Gerechtigkeit noch sehr viel zu tun sei. „Die Bücher, die für den Posthof gespendet wurden, sollen einen kleinen Beitrag dafür leisten, diesen Weg weiter zu beschreiten“, so Busch abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2021, 17:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.