Aus vielen Einzelaufnahmen ist am Ende ein Gesamtwerk entstanden. Foto: Gospelchor St. Martin

Aus vielen Einzelaufnahmen ist am Ende ein Gesamtwerk entstanden. Foto: Gospelchor St. Martin

Nienburg 30.01.2021 Von Die Harke

Gospelchor singt im Internet

Virtueller Auftritt mit dem Titel „Got a reason for living again“

Der Gospelchor St. Martin kämpft, wie alle Chöre und Orchester in dieser Zeit, darum, auch unter den Pandemiebedingungen Einheit und Lebendigkeit zu erhalten.

Gemeinsame Proben und Konzerte sind auch zu Beginn des Jahres 2021 nicht möglich und niemand kann voraussagen, wann die Chormitglieder sich wieder zum gemeinsamen Singen treffen können. Aus der Überzeugung heraus, dass die (Chor-)Gemeinschaft nur überlebt, wenn sie in der Krise lebendig bleibt, entstand die Idee eines virtuellen Chores.

Fast alle Chormitglieder ließen sich von dieser Idee begeistern und übten zu Hause mit einer zuvor aufgezeichneten musikalischen Begleitung den Gospel „Got a reason for living again“ ein. In der St.-Johannis-Kirche in Langendamm wurde dann jeder Sänger und jede Sängerin einzeln beim Singen in Bild und Ton aufgenommen. Aus den so entstandenen 602 Minuten an Audio- und Videomaterial wurde am Ende ein Bild-in-Bild-Video zusammengeschnitten.

Der dargebotene Gospel trägt eine hoffnungsvolle Botschaft weiter, die uns in schwierigen Zeiten begleiten kann: Mit der Liebe Gottes im Herzen haben wir wieder einen Grund zum Leben, Lachen und Lieben. „Got a reason for living/laughing/loving again. I`ve got the love of God in my heart.“

„Diese Gemeinschaftsaktion hat allen Mitwirkenden viel Freude bereitet und steigert die Vorfreude auf reguläre Proben und Auftritte“, teilt der Chor abschließend mit.

Das Video ist zu finden auf Youtube, auf der Webseiten des Gospelchors und der Kirchengemeinde St. Martin sowie auf der Facebookseite des Chores.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Januar 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.