„The Gregorian Voices“ gastieren am 17. November in der Markloher Clemenskirche. Tomy Badurina

„The Gregorian Voices“ gastieren am 17. November in der Markloher Clemenskirche. Tomy Badurina

Marklohe 11.11.2017 Von Die Harke

„Gregorianic meets Pop“

„The Gregorian Voices“ gastieren am 17. November in der Markloher Clemenskirche

Am 17. November um 19.30 Uhr findet in der Kirche St.-Clemens-Romanus in Marklohe ein Konzert mit der Gruppe „The Gregorian Voices“ statt. Das Programm steht unter dem Motto „Gregorianic meets Pop“. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Dazu schreiben die Veranstalter: „Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen.

Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle durch Pop-Songs bereichert und völlig neu belebt und interpretiert.“

„The Gregorian Voices“ arrangieren berühmte Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil. Rod Stewards „I’m Sailing“ ist in einer sakralen Modulation zu hören, ebenso wie „Imagine“, von John Lennon und n „Ameno“ von ERA.

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 19,90 Euro und an der Abendkasse 22 Euro.

Karten gibt es im Gemeindebüro von [DATENBANK=1366]St. Clemens-Romanus[/DATENBANK] in Marklohe, bei der Volksbank Marklohe und in der „[DATENBANK=3745]Bücherbutze[/DATENBANK]“ in Nienburg.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.