Größere Fahrzeughalle ein Muss

Größere Fahrzeughalle ein Muss

Das Foto zeigt (von links) Stefan Renzelmann, den stellvertretenden Ortsbrandmeister Frank Gerling, Sven Hake, Daniel Hake, Alena Fehler und Ortsbrandmeister Gerd Westermann. Feuerwehr Steinbrink

Eine gute Beteiligung verzeichnete die [DATENBANK=2087]Feuerwehr Steinbrink[/DATENBANK] bei ihrer Jahreshauptversammlung. Vergleichsweise viele Einsätze waren zu verzeichnen: Die zehn Alarmierungen teilen sich auf in fünf Brandbekämpfungen, drei Verkehrsunfälle und zwei Hilfeeinsätze nach Sturmschäden. Die Kinderfeuerwehr Steinbrink-Essern-Nordel übernimmt künftig Alena Fehler als Kinderfeuerwehrwartin. Gegründet hatte Sven Hake diese dritte Kinderfeuerwehr in der Samtgemeinde nach längerer Probephase im Mai 2011. Viele von den Kindern wechselten danach in die Jugendfeuerwehr. Ortsbrandmeister Gerd Westermann wies in diesem Zusammenhang darauf hin, wie wichtig die Arbeit der Kinderfeuerwarte sei. Die Weiterführung der Kinderwehr sei die beste Voraussetzung für die Übernahme in die Jugendabteilung und danach hoffentlich auch in die Einsatzabteilungen von Steinbrink, Essern und Nordel.

„Unser Vorhaben für 2018 ist, die Platzsituation in der Fahrzeughalle zu verbessern“, teilen die Steinbrinker mit. „Die Halle ist für zwei Stellplätze gebaut, benötigt werden allerdings seit Jahren drei Plätze. Besonders wichtig ist also, die Planung für einen Anbau weiterzuführen bzw. umzusetzen.“

Die seit langem im Ortskommando mitwirkenden Hauptfeuerwehrmänner Daniel Hake und Stefan Renzelmann wurden zu 1. Hauptfeuerwehrmännern befördert.

Die nächsten Termine sind das Preisdoppelkopfturnier am 9. März und das Spiegeleieressen auf dem Arbeitsdienst im April für alle aktiven, passiven und fördernden Mitglieder sowie alle Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Steinbrink.