Seattle 16.02.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Größter Lauschangriff auf Außerirdische öffentlich gemacht

Auf der Suche nach außerirdischen Zivilisationen haben Forscher den bislang größten Lauschangriff auf unsere Heimatgalaxie unternommen. Fast zwei Petabyte an Beobachtungsdaten der Milchstraße hat die Initiative „Breakthrough Listen“ nun öffentlich zugänglich gemacht, berichtet die Universität von Kalifornien. Zwei Petabyte sind rund zwei Milliarden Megabyte. Die Daten stammen von Teleskopen, die die Milchstraße in den vergangenen vier Jahren nach möglichen Funksignalen außerirdischer Zivilisationen abgehorcht hat. Solche Signale wurden bislang aber nicht entdeckt.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2020, 09:54 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.