Viele fleißige Hände packten beim Arbeitseinsatz mit an. Gemeinde Linsburg

Viele fleißige Hände packten beim Arbeitseinsatz mit an. Gemeinde Linsburg

Linsburg 28.02.2019 Von Die Harke

Große Beteiligung bei Dorf- und Feldpflege

Neunte Aktion in Linsburg war nach Veranstalterangaben ein voller Erfolg

Zu dem mittlerweile festen Termin „Dorf- und Feldpflege“ der Gemeinde Linsburg an einem Samstag im Februar fanden sich mehr als 60 Einwohnende bei bestem Vorfrühlingswetter am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr ein, um das Dorf und die Feldmark herauszuputzen. Die Müllsammelaktion mit Kindern und Eltern wurde von Ludwig Stelling mit Traktor und Gummiwagen unterstützt. Die Linsburger Dorfjugend stellte die wesentliche Manpower, um die Linden und Sträucher an Wegerändern zu beschneiden. Das anfallende Schnittgut wurde vor Ort durch einen professionellen Häcksler von Carsten Weiß geschreddert. Zwei volle Gummiwagen Häckselgut kamen bei dieser Aktion zusammen. Die große Weide am Dorfteich musste nach einem Sturmschaden gefällt werden. Unter der fachmännischen Leitung von Dirk Engelbart wurde der stark beschädigte Baum beseitigt. Unterstützt wurde er dabei von den Heimatfreunden Linsburg, die zeitgleich das Dorfteich-Areal von Laub und Ästeresten des vergangenen Herbstes gesäubert und frühjahrsfit gemacht haben.

Drei weitere große Bäume am und auf dem Friedhof mussten beseitigt und entsorgt werden. Unter Anleitung des erfahrenen und zugleich ältesten Teilnehmers der Frühjahrsputzaktion, Günter Weiß, wurde von weiteren Kräften der Obstbaumschnitt in der Feldmark durchgeführt. Ein anderer Trupp reinigte die Brücke über die Dorfbeeke im Ortsteil „Insel“.

Gegen 17 Uhr traf nach getaner Arbeit die letzte Arbeitsmannschaft wieder am Grillhaus der Freiwilligen Feuerwehr ein. Dort ließ man bei von der Gemeinde bereitgestellten Bratwürsten und Getränken den Nachmittag ausklingen. Linsburgs Bürgermeister Jürgen Leseberg machte in seinen Dankesworten aus seiner Begeisterung keinen Hehl, dass trotz der vielen und intensiven Arbeitseinsätze in den beiden Vorjahren am Linsburger Dorfladen und Dorfgemeinschaftshaus so viele freiwillige Helfende erneut an diesem für den kleinen Ort wichtigen Arbeitseinsatz teilgenommen haben. Insbesondere die Bereitschaft der jungen Leute, ihre Gemeinschaft zu unterstützen, hob er hervor.

„Das Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger hat den Gemeindehaushalt um einen mittleren vierstelligen Betrag entlastet,“ stellte er anerkennend fest. Und: „Jetzt steht der Feier des einjährigen Jubiläums des Linsburger Dorfladens und Gemeinschaftshauses sowie des ,Tages der offenen Tür‘ des Schützenvereins am 9. März nichts mehr entgegen. Linsburg lebt“, lautete das Fazit des Bürgermeisters.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2019, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.